Sonntag, 5. Juli 2020

Filzen in Zeiten von Corona

Meist trafen wir uns an Sonn- oder Feiertagen bei schönem Wetter an der Gartenbank. Die Kiste mit der Filzwolle und die Kiste mit dem "Werkzeug" lagerten in dieser Zeit griffbereit im Flur.
Ideen hatten wir genug, Wolle sollte irgendwann einmal nachbestellt werden.
Der kleine Mann wurde von Projekt zu Projekt sicherer im Umgang mit der Filzwolle, mit den ersten zarten Streicheleien der Wolle bis zu deren herzhaftem Walken.





So entstanden nach unserem Zaunhocker ein kleiner Pilz

 

die Wimpelchen für unser Erbsentipi



dann die Windspiele




kleine Hütchen für Markierungsstecken im Garten




Kugeln, Windspiele, die Filzsteine, die ich kürzlich zeigte und noch einiges mehr.

Noch sind uns die Ideen nicht ausgegangen. Die Wolle auch nicht. Wir bekamen zwei Säcke voll von meiner Freundin geschenkt.
zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.