Sonntag, 29. September 2019

Waldpulli

Ja, da saßen wir zwei in der Eisdiele nach unserem Stoffeinkauf, der kleine Mann und ich und genossen die kleine Pause bevor wir uns auf den Heimweg machen wollten.


So verträumt wie er da saß, schien er recht zufrieden mit unserer Aktion für die kleine Schwester. Ich fragte ihn, ob ihm der Stoff wohl so gut gefalle, dass er vielleicht auch einen Pulli davon wolle?
Einen Waldpulli?
Er war begeistert. Und voller Energie.


Gleich gingen wir nochmals ins große Kaufhaus um uns ein weiteres Stück des schönen Stoffes zu kaufen.



Aber dieses mal mit grünem Bündchenstoff, der gelbe schien für die Schwester die richtige Wahl, er selbst wollte lieber grün.

Sonntag, 22. September 2019

Erstausstattung - Strampelsack, Schuh und Mütze

Zur Geburt der kleinen Schwester wollte ich gerne stricken und häkeln und nähen. Echter Bedarf war keiner, die Erstlingsausstattung vom kleinen Mann lag ja griffbereit.
Dennoch ...

 
Der kleine Mann und ich gingen Stoff kaufen. Er durfte auswählen. Stoff für einen Strampelsack.
Seine Wahl fiel auf einen weichen Biojersey, wobei ihm wohl eher das schöne Muster und die dezenten Farben zusagten als die Qualität des Stoffes. Wie auch immer, es war eine gute Wahl und ich nähte aus diesem Stoff einen kleinen Strampelsack. Das Muster hatte ich von den Strampelsäcken der Säuglingsstation kopiert.


Und er war natürlich nicht der einzige. Für wärmere Tage nähte ich noch einen weiteren aus einem dünneren Stoff.




Und gestrickt habe ich natürlich auch. Was könnte näher liegen als ein weiteres Paar Babyschühchen und ein kleines Mützchen?

Strickanleitung Babyschuhe von hier: KLICK!

Strickanleitungen Mützchen von hier: KLICK! und hier:KLICK!

Sonntag, 15. September 2019

untendrunterdrunter

Nachdem ich nun den ultimativen Tochter-Unterbuxen-Schnitt ausgeklügelt hatte, befiel mich die Lust, ihn immer und immer wieder neu zu interpretieren.
Aus den Rückständen alter Lieben - Shirts und Kleider - und aus den Reststückchen der aktuellen Shirts nähte ich ein ums andere Teil, alle gleich und doch verschieden,


einen Teil für die Tochter und ...




... und manchmal reichte es auch noch für den kleinen Mann, denn auch hier muss ich so nach und nach die Produktion wieder ankurbeln, das Kerlchen ist gewachsen und erobert die nächste Größe.




Der  kleine Mann war hingerissen von meinem neuen (roten) Kleid. Klar, von diesem Stoff brauchte er ganz besonders dringend eine weitere Unterbuxe, ist rot doch seine allerliebste Lieblingsfarbe.



Wenn ich die dann genäht habe, hänge ich sie gerne "heimlich" zur frisch gewaschenen Wäsche auf die Wäscheleine. Meist bleibt sie nicht lange unentdeckt.

Donnerstag, 12. September 2019

Geburtstagsrock für die Schwester

Einen Tag vor ihrem Geburtstag beschloss ich nicht nur zu ihrer Feier zu fahren und eine andere dafür sausen zu lassen, nein, ich warf auch meine Geburtstagsgeschenkidee kurzentschlossen um.

Beim letzten Stoffmarkt hatte ich nämlich meiner Schwester vesprochen, ihr ein Kleid zu nähen sollte sie einen schönen Stoff für sich finden.
Den fand sie natürlich.



Zunächst ... nun, ich sag's jetzt nicht - doch dann entwickelte sich eine zarte ich-näh-dich-doch-sehr-gerne-Liebe zwischen dem Stoff und mir, ich fand ihn tatsächlich immer aparter.
Aber je mehr ich ihn betrachtete, umso weniger konnte ich mir allerdings ein Kleid daraus vorstellen - er schien mir der geborene Rockstoff zu sein.

Von einem gekauften Rock, den meine Schwester immer und immer wieder gerne trägt, kopierte ich bei einem ihrer letzten Besuche den Schnitt, vermaßte ihn und sie - und vertagte das Projekt.

Bis zwei Tage vor ihrem Geburtstag, da fielen mir Rock und Stoff und Schnittmuster als das ultimative Geburtstagsgeschenk ein, besser als jede andere Idee es je hätte sein können.


Nach einer ersten Panikattacke weil ich den aufgezeichneten Schnitt nicht mehr fand, fügte sich dann doch alles sehr harmonisch zusammen, wie das halt so ist, wenn man unbedingt fertig werden möchte auf den letzten Drücker weil der Zug nicht wartet: der Beleg wollte sich nicht recht legen, der Gummi verrutschte mehrmals, die Coverlock versagte - nähen und trennen, das wirkliche Leben.

Ende gut, alles gut, eine Stunde vor Abfahrt des Zuges war ich fertig, die Tochter machte ein paar Bilder und ich konnte mich entspannen.

Ich fuhr dann aber doch mit dem Auto.

Sonntag, 8. September 2019

Rundpassenpulli für den Spätsommer

Ich häufle!!!
Schneller als ich Fäden vernähen kann, sind neue Pullis oder Westchen gestrickt.


Damit sich nun aber nicht noch mehr anhäufelt, beschloss ich endlich mit dem Fäden vernähen zu beginnen. Und zwar in der Reihenfolge, in der die Strickteile hier liegen, mit dem obersten zuerst, einem kurzärmeligen Spätsommerpulli.

Passend für den Spätsommer strickte ich mir während heißer Augustabenden einen Rundpassenpulli und hoffe nun auf einen goldenen Oktober, um dieses Teil tatsächlich noch vielfach tragen zu können.


Pate stand dabei - ich gebe es zu - das Mapalashirt von Rosa P.

Mein Shirt unterscheidet sich allerdings in der Auswahl des Garns und damit vermutlich in der Maschenzahl, auch wollte ich keineswegs unterschiedlich lange Vor- und Rückenteile.

Gute Gründe also, der eigenen Nase nach zu stricken. Und da ich mittlerweile im Raglanvonoben und im Rundpassenpullistricken geübt bin, war dies letztlich auch kein Problem.




 Strickvergnügen: 10 Tage

Wer gerne das Original-Mapala-Shirt von Rosa P. stricken möchte, schaut hier:
KLICK1!     -     KLICK2!

Sonntag, 1. September 2019

will auch Punkte




Wenigstens ein Shirt wollte ich in diesem Sommer auch noch für mich nähen.


Ich war ja gut im Schwung mit den mitwachsenden Teilen für die Tochter.
Und den wollte ich auch noch für mich nutzen.
Für zwei bis drei bis vier neue Sommerkleider und nun ja, dieses eine Shirt.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.