Sonntag, 17. Juni 2018

ich kann das ... gefilzte Vögel

 

für den Frühsommer-Basar im Kindergarten wurde ein Bastelkreis "Vögel filzen" angeboten. Da ich die kleinen Gesellen schon länger auf den verschiedenen Basaren gesehen hatte, nahm ich die Gelegenheit wahr, zu lernen wie das geht.


Der erste Vogel war ein relativ lustiger Geselle, eine Phantasiemeise,


der zweite erinnerte an Kakadu, war aber auch nicht größer als ein Zaunkönig.

Danach wollte ich ernsthaft an die Sache gehen und nahm mir das Rotkehlchen zum Vorbild.



Und dann kamen sie im kleinen Schwarm: Rotkehlchenartige für den Basar, fürs Zwergenstübchen, für die Tochter, für mich, für die Freundin ... eine Woche lang filzte ich Abende lang ein bis zwei Vögel.


Nun sind sie alle ausgeflogen.
zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.