Samstag, 20. Januar 2018

Häkeldecke

 
Eine Kiste voller Sockenwollreste, ein herumlümmelndes Deckenteil, eine Häkelnadel und einige Wochen Winterweihnachtszeit ergab schlussendlich diese warme, lustige Restedecke.



Die Buntheit ergab sich durch die unterschiedlichen Wollreste mit Farbverläufen - und ja, ich gestehe, einige 50-g-Knäuel habe ich dazu gekauft, aber nur, um mir nun schon wieder über eine Kiste voller Wollreste Gedanken machen zu können.


Die Sechsecke waren schnell gehäkelt, ich ließ immer ein paar zusammen kommen, dann dockte ich sie an der Decke an. Sie sind in der letzten Runde direkt angehäkelt - ein einfaches Verfahren, das mir das lästige Zusammennähen ersparte. Nicht allerdings das Vernähen der Fäden, pro Sechseckteilchen mindestens ein Anfangs- und ein Endfaden. Auch eine Art Marathon.



zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.