Sonntag, 27. November 2016

Wenn sich zum Hippo ein Hippo gesellt



Nach einem Besuch im Zoo flammte die Liebe des kleinen Mannes zu seinen Lieblingstieren erneut sehr heftig auf und er erzählt begeistert von ihrem riesigen Maul, von der Fütterung, vom Schlafen d
eines Hippokindes, vom Schnauben und Platschen im Wasser.
Solch eine Begeisterung ist ansteckend.



Das erste Häkelhippo war winzigklein, dieses hier ist auch nicht wirklich groß, aber es könnte dessen ältere Bruder sein und - immerhin - füllt es die Hand des kleinen Mannes.



Anleitung von HIER!

Freitag, 18. November 2016

aus der Wundertüten-Werkstatt


dieses Jahr hatten meine Freundin und ich lange überlegt, was wir für den Waldorfbasar basteln bzw. nähen oder häkeln könnten.


Wir näherten uns gedanklich mehr und mehr den Wundertüten.


Dafür packte ich von meinem selbstgesammelten Tee in kleine Tütchen,


filzten wir kleine Äpfelchen,


uund umhäkelten viele kleine Joghurtgläschen zu Windlichtern und Sterne zur Beschmückung der Tüten


schrieben eine schöne Weihnachtsgeschichte ab


und meine Freundin füllte Gläschen von ihrem herrlichen Quittengelee ab.
Schließlich packten wir alle unsere Gaben in eine große Tüte:


zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.