Montag, 21. Dezember 2015

Weihnachtskleidnäherei - nähen, backen, Kind betutteln


20.12.2015 Teil 5
Finale
Fertig! Wir haben es gemeinsam geschafft. Wir haben alles gegeben und sehen einfach umwerfend aus.



Ich bin fertig geworden. Mit dem Kleid, mit dem Backen, mit dem Päckchen verschicken, dem Kartenschreiben und Geschenke einpacken. Zufriedenheit stellt sich ein, ein wunderbares Gefühl.
Zwei Wochen Erkältung legten mich zunächst lahm. Erst kam der Schnupfen, dann der Husten im Gefolge. Dann beschloss ich, die Widrigkeiten zu übergehen und einfach loszubacken. Zwei Tage lang. Heraus kamen neben zwölf Sorten Plätzchen für zwei Familien eine missratene Linzer Torte und ein zu gut gebackener Weihnachtsstollen. Ist nicht jedes Jahr alles Spitze. Aber wenigstens war der Schnupfen weg.


Mein Kleid ist so bequem, wie es aussieht. Und erstaunlich warm. Der Schnitt ist bewährt, nicht viel mehr als Shirt nähen, musste aber, durch das gänzlich andere Material als die Vorjahresversion, hie und da angepasst werden. Jeder Stoff verhält sich anders zu einem Schnitt, das habe ich hier wieder gelernt. Selbst die Coverlock konnte mich nicht mehr aufhalten mit ihrem Rumgezicke. Denn nach ein paar Probenähten - dem Warmlaufen - beruhigte sie sich weitestgehend und so brauchte ich den Ausschnitt auch nur einmal zu trennen. Aber wer redet denn jetzt noch davon, jetzt da das Kleid fertig ist und Tag und Nacht getragen wird.


Das rote "Rügen-Tuch" passt so gut zum KLeid wie gedacht.
Und neben der Rustikal-Variante mit selbstgestrickten Sockenblitzern können auch alle meine Stiefel zum Einsatz kommen. Oder die Pumps - die Temperaturen sollen ja noch weiter sommerlich steigen.





Das ist jetzt  also mein Weihnachtskleid 2015 für meine diesjährigen entspannten Weihnachten, für Zeit für mich und meine Lieben. Ganz ohne Aufregung, Hektik oder Stress wurde es am letzten Adventssonntag fertig. Zwischen Kaffee trinken, einigen Büroarbeiten und mich gar nicht ärgern über meine Coverlock ...


 Und da bei uns ein Krümelmonster sein Unwesen treibt und


die Plätzchen vor Weihnachten sowieso viel besser schmecken,



werde ich in diesen Tagen doch noch einmal zum Nudelholz greifen und für Nachschub sorgen.
Habt eine gute Zeit.

Davor aber noch ein Blick in die anderen Weihnachtskleid-Schneidereien - hier auf dem MeMadeMittwoch-Blog: KLICK!
Habt Dank für die Plattform und die stets freundliche Moderation.
zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.