Donnerstag, 10. Dezember 2015

Baby's Untendrunter



Der kleine Mann wächst unaufhörlich aus seinen sieben Sachen heraus. Da ist Nachschub momentan wichtiger als jede andere Näherei.


Im Unterschied zu mir braucht er tatsächlich neue Kleidung. Für den Winter und für unten drunter. Mit dem "Untendrunter" habe ich nun einen Anfang gesetzt und fünf neue Bodies genäht, danach bleibt mir immer noch Zeit für mein Weihnachtskleid. Aber der kleine Kerl ist erstmal versorgt.


Stoff und Muster von Nummer eins, zwei und drei kennt er von den Vorgängerversionen. Der Stoff stammt nämlich aus einem Riesenposten fast geschenkter bester Tricotware.
Ein Berg Stoff vor etwa einem Jahr stellte uns vor die Herausforderung: Haben oder Nicht-Haben, wollen oder Nicht-wollen. Die Tochter meinte, es sei egal untendrunter, so trugen wir den Berg nach Hause. 


Zur Unterscheidung von den "alten Teilen" habe ich bei allen dreien die Bündchenfarbe gewechselt. So ändert sich der Eindruck bei gleichem Stoff.
Der erste dunkelblau-weißgestreifte war kurz vor dem Urlaub auf Sylt fertig geworden und damals - echt passend - dunkelblau eingefasst. Heute leichter mit hellem blau und nicht ganz so edel.


Die beiden grün gefassten sind Neulinge im Wäscheschrank. Sie waren die letzten, ich habe sie parallel genäht, ging ratzfatz und das Nähen machte mit dem heftigen Grün auch heftigen Spaß.


Vielleicht gibt es in nächster Zeit einmal Gelegenheit für Untendrunter-Tragebilder. Die poste ich dann gerne nach.

Schnitt: wieder und wieder - Regenboden-Body von Schnabelina. Genial!



zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.