Dienstag, 10. Februar 2015

unterm Mistelzweig


So hoch da oben hing der Mistelzweig, den ich auf einem der letzten ausgiebigen Wochenendspaziergängen  fand, bestimmt auch einmal in seinem Leben. Langsam nur ist er gewachsen, eine Verzweigung pro Jahr.



Der Sturm der letzten Tage hatte ihn wohl abgebrochen und ich fand ihn zu schön (und zu schade) um ihn liegen zu lassen. Also nahm ich ihn mit. Immer eine der kalten Hände in der Jackentasche steckend und gleichzeitig vorsichtig auf den Randbewuchs an schmalen Pfaden achtend, immer wieder Hindernissen ausweichend, balancierte ich ihn heil nach Hause.


Die kleinen Ästchen sind sehr brüchig und natürlich lagen nach dem Transport einige davon im Auto. Aber macht nix, diese kleinen Blättchen und Zweigchen durften vorübergehend zur Tischdekoration mit ins Wohnzimmer und weil ich sowieso grad im Häkelfieber bin, bekamen sie noch Zuwachs aus Wolle.


In zwei Farben habe ich gehäkelt, die dunkleren für jetzt gleich als Schmuck auf meinem Windlicht, die hellen für ein anderes Häkelprojekt,
Windlicht einmal von vorne:



und Windlicht einmal von hinten:


Wenige Tage nach dem Fund des großen Mistelzweiges fand ich einen weiteren, recht kleinen, noch an seinem Wirtszweig hängend:



Der kleine Zweig ist zu putzig, er schmückt nun zusammen mit einer frisch gehäkelten  Schneeflockenkette unsere Eingangstüre:


 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.