Sonntag, 11. Januar 2015

Weihnachtssocken



Zu Weihnachten wollte ich Socken verschenken. Zwei Paar insgesamt. Eines wurde rechtzeitig fertig, beim zweiten verschenkte ich meine guten Absichten und ein damit verbundenes Versprechen, sie noch  im Verlaufe des Januar zu stricken. Es sollen meine ersten in diesem Jahr werden.



Passend zu Weihnachten hatte ich das Muster ausgesucht. Schön verzopft, was sowieso winterlich wirkt und dann noch eine Erinnerung an die Kreuzgewölbe der Kirchen in Bamberg und Nürnberg. Diese Eindrücke wollte ich unbedingt in einem Zopfmuster festhalten. Lange musste ich nicht überlegen wie ich diese Idee umsetzen könnte, wie die Kreuzungen der Stränge zu verlaufen hatten.




Gestrickt habe ich mit zwei Zopfnadeln, ein Strang lag vor, der andere hinter der Stricknadel, was ich als sehr ungewöhnlich befand, aber es hat insgesamt gut geklappt, brauchte allerdings etwas mehr Zeit als ein vergleichsweise "einfacher" Zopf. Hier das Muster fortlaufend, vom Bündchen her kann man erkennen, wie sich die drei Stränge verteilen:



Beim Ausprobieren dieses Musters entdeckte ich zufälligerweise gleich die Lösung für das zweite Kreuzgewölbe, das mir im Foto und der Erinnerung auch recht gut gefiel:


Ich freue mich zwar schon darauf, diese Socken zu stricken, wahrscheinlich aber werden es Ostersocken.
Jetzt freue ich mich erst einmal, dass mir diese hier gut gelungen sind.





Kommentare:

  1. Hallo,Friederike,
    ich bewundere ja Sockenstrickerinnen im allgemeinen - aber auch noch architektonische Elemente in Socken umzusetzen finde ich noch unglaublicher! Sehr schön sind die, und werden die Ostersocken auch werden!
    Viele liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön ist der Zopf. Die Socken sehen so richtig kuschelig warm aus. Super für kalte Wintertage.
    Liebe Grüsse, Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Friederike !

    Die sind aber toll geworden. Ich handarbeite ja sehr gern und auch recht gut - und bin immer voller Bewunderung, wenn Socken gestrickt werden. Das kann ich so gar nicht....

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Friederike,

    die Socken sind wunderschön, ein raffinierter Zopf.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. huii was für tolle Socken! Ich mag Zöpfe immer gern leiden, aber nicht stricken ;-) die starke Farbe unterstreicht das tolle Muster. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Sind das wunderschöne Socken! Ich liebe ja Zopfmuster und Deines mit architektonischem Bezug ist genial.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.