Dienstag, 7. Oktober 2014

Strampelpeter


Der kleine Mann wächst - so schnell, dass mir nur zu staunen bleibt. Die Erstlingsausstattung hat er längst hinter sich gelassen. Kopf, Füße, Hände - dem Kerlchen passt nur noch wenig, was zu seiner Geburt genäht, gekauft, geschenkt oder gestrickt wurde. Noch trägt er unverdrossen die kleinen Babyschuhe, aber allmählich werden auch sie zu klein.




Ich habe mittlerweile noch zwei Paar Babyschuhe aus Fleecestoff genäht, sie sehen nicht ganz so putzig aus, wie die gestrickten, halten aber wesentlich besser am Bein, der Strampelpeter ist ein Meister im Schuhabwerfen.


In diesen Schühchen lässt es sich gut strampeln und tanzen, durch das stramme Bündchen halten sie nämlich sehr gut am Fuß. Die nächsten Bündchen werde ich noch etwas länger zuschneiden, so dass sie bis zur Wadenmitte reichen. Das hier war ein erster Versuch ausgehend von einem Schnittmuster von amliebstensorgenfrei.


Außerdem habe ich mit einer neuen Sockengeneration begonnen. Vier verschieden kleine Söckchen habe ich mittlerweile gestrickt. Sie halten wesentlich besser am Fuß des kleinen Mannes als die von mir so sehr geliebten Babyschuhe oder -Chucks.


Aber ich mache mir nichts vor: lange wird es nicht dauern bis er den Dreh raus hat, wie die Söckchen am besten vom Fuß gestreift werden.





So putzig sieht es bei uns auf der Wäscheleine aus, wenn groß und klein vereint trocknen:



Kommentare:

  1. Ein zauberhafter Beitrag von einer Enkelverliebten Oma ;-)
    ich bekam gänsehaut....Babyfüße sind was wunderbares....
    Liebe Grüße!
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja das kenne ich ,meine Enkeltochter ist 8 Monate alt und sie zieht sich ständig alle Söckchen aus.
    Deine gestrickten Socken sehen echt toll aus
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Die Söckchen sind wunderschön! Ein Tip für bessere Chancen, dass sie am Fuß halten: eine eingestrickte Reihe Lochmuster und ein eingezogenes Bindeband in der Höhe vom Fußgelenk wirken Wunder :0) (so lange, bis das Baby greifen kann und am Band zieht....)

    AntwortenLöschen
  4. Herzallerliebst! Das Enkelkind, die Socken, die Schühchen und die Fotos.
    Ich kann direkt die Liebe einer Oma spüren. Enkelkinder sind etwas herrliches!
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.