Samstag, 11. Oktober 2014

Grannymanie


Nach der "alten" Decke ist vor der neuen Decke ...
Noch während ich die letzten Runden meiner Zwei-Sommer-Decke häkelte - das ist jetzt immerhin 3 (!!!) Jahre her - kam das Paket mit der neuen Wolle: Catania 0254 taupe. Diese Farbe, die nicht braun und auch nicht grau sein möchte sondern eine schöne Zwischenfarbe.



Und schon gleich setzte das bekannte Granny-Kribbeln in den Fingern ein. Etwa zehn verschiedene Grannys, stellte ich mir vor, sollten zu einer Decke zusammenfinden, mir bereits bekannte aber auch neue. Solche mit bereits ausgeschriebener Anleitung und andere aus meinem Notizheft, die ich bei dieser Gelegenheit nach und nach endlich einmal ins Reine tippen wollte. Und dann noch besonders schöne, die ich in den Weiten des www zu finden gedachte.


Ich habe lange Pausen eingelegt, das Grannykribbeln verflog irgendwann auf halber Strecke. Ich hielt trotzdem noch ein wenig durch, doch dann lockten Socken mit herrlichen Mustern für mich, die Familie und Freunde. So kam es, dass die Decke zum Ufo wurde, in den Hintergrund geriet und ich in der Zwischenzeit fleißig vielen anderen Objekten meine Aufmerksamkeit schenkte.



Jetzt aber kommt Bewegung in die liegengelassene Arbeit. Nach Zeiten der Abstinenz und mittlerweile zwei fertiggestellten Restedecken, habe ich mir fest vorgenommen, sie parallel zum Großprojekt mit der Tochter zu Ende zu häkeln. Ich war in den letzten Tagen schon recht fleißig und kann zu meiner Freude feststellen, dass ich tatsächlich nur noch 6 Teilchen benötige. Ein Klacks im Vergleich zur bereits "erlegten" Strecke.



Mein 10-Muster-Plan hat sich mittlerweile auch an die Wirklichkeit angepasst und ist längst überholt: es sind weitaus mehr verschiedene Muster als ursprünglich geplant. Ich hatte zu große Lust zu experimentieren. Und durch die Einheitsfarbe ist das auch gar nicht weiter schlimm, die Decke  "lebt" durch viele unterschiedliche Muster mit einigen Wiederholungen.



Wenn ich ein Muster gut beherrsche kann ich es gleich mehrfach abhäkeln, es geht nach dem zweiten, spätestens dritten auch flott von der Hand - aber das eigentliche Vergnügen empfand ich dabei, abwechselnd neue Grannys zu häkeln, eigene Ideen umzusetzen, zu improvisieren, neues auszuprobieren, zu verwerfen oder doch zu nehmen, einmal-zweimal-keinmal.

Lege ich die einzelnen Teilstücke aneinander, dann sieht die Decke bis jetzt so aus:



Viele der Muster habe ich im Netz gefunden, manche abgewandelt, aber manche sind auch von mir erhäkelt.


Das hier ein/mein Motivationspost. Ich brauch den Schubser. Dringend! Nicht um wieder zur Häkelnadel zu greifen sondern wieder und wieder zur richtigen Wolle.
 

Ein Granny hat die Seitenlänge von 16 cm, die Decke sollte nach meiner letzten Überlegung möglichst 6 Grannys breit und 9 lang werden. Wenn ich also in nächster Zeit noch eine Querreihe häkeln würde, könnte ich in sehr naher Zukunft damit fertig werden. Noch vor diesem Winter.

Kommentare:

  1. ungewöhnlich, aber ich glaube, die Decke wird gut. Häkle, häkle, häkle, dann hast du es bald geschafft.
    lg, Irene

    AntwortenLöschen
  2. Also ich kann sie mir jetzt schon fertig vorstellen. Sie wird toll. Ich mag auch die Farbe. Das ist sehr neutral, nicht zu dunkel.

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Friederike,

    dass du ein großes Häkeltalent hast, beweisen nicht nur diese Fotos, sondern auch die hübsche Häkelborte, die wohlbehalten bei mir ankam und mir so eine große Freude bereitete. Vielen Dank dafür!
    Ich mag mich den anderen Damen anschließen, vielleicht gibt es für sie irgendwann eine Anleitung, die
    vielleicht auch ich verstehe? Das wäre so toll!

    Mit allen lieben Wünsche und vielen Grüßen feuere ich dich gerne auch an,
    du schaffst das, die Decke wird wunderschön

    Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. Die Decke wird toll, das sieht man schon. Aber wofür willst du sie nutzen? Sie kommt mir etwas klein vor.
    Sie ist dann ja "nur" ~96x144cm groß. Ich habe mal eine quadratische Decke als Riesengranny gehäkelt und die liegt eigentlich nur in der Kiste, weil sie zum Zudecken viel zu klein ist. Ich versuche mal dich zu motivieren, noch ein paar Grannys mehr zu häkeln. ;) Für die Länge.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Toll! So schöne Grannys! Weitermachen! Unbedingt!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab ja auch schon oft nach Granny-Mustern Ausschau gehalten und so manches selbst gehäkelt, aber Deine sind ja wirklich wunderbar individuell und schön. Und sie haben, gerade durch die Einfarbigkeit der Decke, jedes seinen besonderen "Auftritt". Ich wünsche Dir, dass Du sie jetzt ohne Unterbrechung durch Abwechslungs-Lust fertigstellen kannst. Einen schönen Sonntag & herzliche Grüße von Lene

    AntwortenLöschen
  7. WOW!!!
    Das schaffst Du!!!
    Bestimmt!
    Ganz bestimmt!!
    LG ute

    AntwortenLöschen
  8. Ja, hopp, hopp! So im Endspurt aufzugeben wär aber auch blöd. Und die kalten Tage kommen! Und auch wenn die Decke nicht riesig wird - es reicht, die Beine und Füsse zuzudecken, sich im Stuhl oder Sofa gemütlich zu machen und an Socken für die Liebsten zu stricken.
    Lieber Gruss
    Milena

    AntwortenLöschen
  9. Ich wollte ja schon was Hübsches schreiben, aber das verkneif ich mir jetzt, bis die Decke fertig ist. Dauert ja nicht mehr lange...

    Bis bald!

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.