Donnerstag, 1. Mai 2014

vegetarisch am Donnerstag

zum Beispiel: Wildkräuterpesto



Parmesan: reiben
Pinienkerne: anrösten und abkühlen lassen
Wildkräuter: je nach Standort waschen und trockenschleudern
Kräuter, Käse und Kerne zusammen mit Olivenöl, Salz und Pfeffer mehr oder weniger fein pürieren.





Brennesselspitzen, Gundermann, Giersch, Knoblauchrauke, früh im Jahr gerne auch Bärlauch, wilder Knoblauch, junge Löwenzahnblätter.
Wer's nicht ganz so wild mag, nimmt nur einen kleinen Teil davon und ergänzt mit Gartenkräutern: Petersilie, Zitronenmelisse, Estragon, Sauer- oder Blutampfer, Rauke, Radieschenblätter ....


zu Nudeln oder Spaghetti, zu Bratkartoffeln oder Ofenkartoffeln, dazu gerne Salat
die Reste: immer wieder als Brotaufstrich
zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.