Montag, 17. Februar 2014

wie festgeknotet

Kürzlich las ich bei Frau Siebenhundertsachen über das vereinfachte Umfädeln der Overlockmaschine: knoten statt durchfieseln. Ein Verfahren, das ich schon seit immer so mache und mich erstaunte, dass tatsächlich nicht alle auf der Schneiderscheibe diesen Trick beherrschen.
Anlass genug, euch mein "anknoten" beim Häkeln vorzustellen. Ist vielleicht auch der ein oder anderen Häklerin geläufig, aber vielleicht streue ich hier neue Erkenntnisse, vielleicht kennt das doch nicht jede.

Ich wechselte bei meiner Decke sehr häufig den Faden und bin froh, dass mir diese "alte Methode" rechtzeitig einfiel. Die Fäden sitzen so fest, was auch von Nachteil sein kann: Aufribbeln ist danach fast unmöglich - na ja, jedenfalls recht zeitintensiv und fast unmöglich, wenn die Fäden herzhaft angezogen wurden.

Meistens wechselte ich den Faden mit einer festen Masche und so zeige ich es auch. Beim Stäbchen geht das Verfahren im Prinzip aber genau so gut. Los geht's:

Ende alter Faden und Beginn neuer Faden um den Finger wickeln




mit beiden Fäden die erste Schlaufe holen


 
 und durchziehen.




jetzt das verbliebene kurze Anfangsstück der neuen Farbe auch noch um die Finger schlingen,




 mit allen drei Fäden die nächste Schlaufe holen,



 die Masche erst durchziehen




und anschließend so lang ziehen, dass Anfangs- und Endstücke schließlich ganz durchgezogen wieder einzelne kurze Fäden sind.



 Die kurzen Fadenstücke hängen lassen und später vernähen.




Mit dem neuen Faden weiterhäkeln.

1 Kommentar:

  1. Danke für diesen genialen Tipp, das werde ich beim nächsten mal häkeln testen.
    Jetzt müsste es nur noch eine Möglichkeit geben die Fäden nicht vernähen zu müssen. *lach*

    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.