Donnerstag, 27. Februar 2014

aus zwei mach' eins


 
die reinste Reste-Verwertung hier.
Erstmal der Stoff, er ist ein Rest von einem Kinderschürzenkleid.


und ein Versuch eineWindeltasche zu nähen, der dann an der Größe scheiterte. Mit zwei Erstlingswindeln ist die Tasche gefüllt, für mehr Inhalt ist leider kein Platz.



Die Häkelblüte:
war das Modell zur Anleitung der "Blüten für den Haargummi"



Danach die Umwidmung zum Probeteil für die Tablet-Hülle. Zwar stimmt hier das Größenverhältnis, aber diesen Stoff sehe ich nicht als Dauerlösung. Außerdem fehlte damals noch irgend eine Art Verschluss. Und so kam das Täschchen oben auf dem "Berg der unfertigen Teile" zu liegen.


Schließlich eine Idee: die Kombination einer einsamen Haargummiblüte mit der unmotiviert zur Seite gelegten Probe-Tasche. Jetzt hat die Tasche einen Verschluss und ich  finde das Teil gar nicht mal so übel, sehe allerdings  immer noch keine Verwendung. Dafür empfinde ich diese "Baustelle" jetzt als aufgeräumt, den Berg ein bisschen abgetragen und ein kleines Ufo weniger.
Heute ist RUMS-Tag - ich bin dabei und sage Danke für die Organisation.

1 Kommentar:

  1. Was für ein süßes "Ufo". Du findest bestimmt eine Verwendungsmöglichkeit!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.