Dienstag, 19. November 2013

"Quartzriss" - letzte Etappe vor dem Gipfelkreuz



Vor lauter Begeisterung über den beginnenden Weihnachtskleid-Sew-Along, hätte ich beinahe vergessen, über den Stand der Dinge im Jodel-Knit-Along zu schreiben. Schließlich wird es so ganz allmählich Zeit für mich wieder aufzubrechen. Allzulange war ich in einem der letzten Biwaks hängen geblieben, hatte mich in der Umgebung umgetan, andere Wege erkundet, Felsspalten begutachtet, mich gut erholt und einige (un)nötige Arbeiten verrichtet.
Unbedingt notwendig für's Weitermarschieren waren natürlich die "Zwischendurch"-Socken, dicht gefolgt von zwei Paar Herrensocken in Größe 44 - Geschenke ohne Anlass und durchaus aufschiebbar.
Danach ein gehäkeltes Geschenk mit nahendem Geburtstagstermin, wegen des Zeitdrucks noch reingequetscht ins gemütliche Biwakleben kurz vor der letzten großen Etappe Richtung Gipfelkreuz. Nicht zu vergessen die Bergahoi-Socken in Jodelrot, deren Fäden noch nicht verwahrt sind und die zur Erholung im Strickkorb schlummern. Ganz obenauf eine Mahnung in knallrot.



Viele Gründe also für's Ausruhen. Nun geht's aber ran an die letzte Etappe - ich bin seit letzten Mittwoch mit großen Schritten unterwegs: der erste Ärmel ist fertig, der zweite angestrickt,  Rück- und Vorderteile spannen schon wie angegeben zwischen zwei feuchten Tüchern, die Fäden sind vewahrt!




Und was noch zu bemerken wäre: ich habe die Tage von Sonntag bis heute genutzt - hier der Zwischenstand des zweiten Ärmels, sieht aus, als käme ich zeitlich doch noch ganz gut hin:





Sollte mir die Zeit für den zweiten Ärmel bis nächsten Sonntag nicht reichen, so hat mir das Stricken einer Weste in Abschnitten  trotzdem viel Spaß gemacht und ich gelobe, sie sicher ins Ziel zu bringen. Nicht irgendwann sondern zeitnah in den Tagen danach.
Zu meiner Ehrenrettung sei noch angefügt: Das Stricken mit den "dicken" Nadeln - darunter fällt bei mir alles was stärker als 2,75 ist, strengt meine Finger ziemlich an, die feineren Nadeln liegen einfach lockerer in der Hand.
Wer jodelt noch, wer marschiert und hat das Gipfelkreuz ganz fest im Blick? Antworten auf diese Fragen finden sich bei Frau Sachenmacherin

Kommentare:

  1. das schaffst du, ich schieb ein bischen von hinten an ! und toll wird es sowieso.

    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, immer diese Zwischendurchsachen - das kenne ich irgendwoher… ;) Und trotzdem ist die Jacke schon fast fertig, toll!

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.