Freitag, 13. September 2013

Ein Bademantel und seine Folgen



In den Kommentaren zu "Manchmal kann ich nicht nein sagen" war ja teilweise schon zu lesen, dass ich mich nach dem Nähen des Bademantels um Folgeaufträge nicht würde sorgen müssen.
Und so war es auch.
Als Vorlage für die Größe bekam ich dieses Jäckchen, das ich vor Jahren genäht habe, damals war die Puppe bei mir in "Ferien":


"Peters neue Kleider" bestehen (bis jetzt) aus zwei Shirtsund einer Jerseyhose.


Dazu gab's dann noch (für die Übergangszeit damit der arme Kerl nicht friert) eine Walklodenjacke, an der ich mich mit einer Rundumstickerei versuchte:



1 Kommentar:

  1. Eine feine Kombi, da muss die Puppe im Winter nicht mehr frieren. Toll gemacht, die Pupenmama wird sich sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.