Mittwoch, 12. Juni 2013

die allerersten Mini-Gugel ...

waren nicht von Erfolg gekrönt.
Zwar habe ich sie nach einem Minigugel-Rezept gebacken, aber sowohl geschmacklich als auch von der Konsistenz und dem Aussehen waren sie eher eine Produktion für die Tonne also für das ungehemmte Vertilgen als ein Geschenk.



Die zweiten - hier abgebildeten -  nach einem leicht abgewandelten Spritzgebäckrezept - waren da schon um Welten besser und erfreuten als kleines Mitbringsel zum Nachmittagskaffee.
Ein klein wenig werde ich noch üben müssen, es ist reichlich Arbeit für die kleinen Dinger, aber der Anfang ist jetzt gemacht, an Teig und Ablauf wird gefeilt. 

1 Kommentar:

  1. Aber die schauen doch super aus und schmecken bestimmt lecker.
    Dann auf zum nächsten Versuch.

    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.