Sonntag, 9. Dezember 2012

alles auf Null

 Zurück zum Ausgang meiner Überlegungen heißt mein heutiges Thema, ganz schön abweichend von dem des Sew-along:

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 3: Ich nähe, also bin ich.
Es wird, Geduld, es wird... / Ich bin fast fertig, nur noch die Knöpfe. / Hilfe, da stimmt was nicht!

"Es wird, Geduld, es wird..." ist das einzige was ich thematisch übernehmen könnte.
Aber der Reihe nach:
Ich hatte die letzten beiden Schnittmuster meiner Wahl zum Mini-Mini-Bloggertreffen mitgenommen und Karin und Gabi um ihre Meinung gebeten. Beide kamen unabhängig voneinander zum selben Schluss: Vogue 1257, so dass ich heute verkünden kann:

Ich habe mein Kleid tatsächlich gefunden, den ulitmativen Bequemlichkeitsschnitt mit Eleganz-Faktor, leichtem Anspruch, aber nicht wirklich schwierig:





Glücklicherweise habe ich einige Jerseys auf Lager, die ich mir damit vorstellen kann.
Einmal einen schweren, an Romanit erinnernden Stoff in dunklem ROT. Mit ihm käme der Schnitt bestimmt gut zur Geltung, außerdem peppt die Farbe die winterliche Tristesse etwas auf. Ich sehe dieses Kleid schon in meiner Vorstellung unter meinem dunkelgrauen Wintermantel hervorblitzen.



Dann passend zu Schnee, Eis, grauem Wintereinschlag der bereits vorgestellte graue Angorajersey, echt warm, echt flusend und hoffentlich nicht knötchenbildend. Fast Ton in Ton mit meinem Wintermantel, ist mir das zu langweilig oder wirkt das besonders schick?



Und einmeterfünfzig Jersey der leichteren Art, eher ein Sommerstöffchen, aber wir heizen, von daher könnte ich mir für innendrinnen auch diesen Stoff vorstellen. Von den Socken weiß ich, dass kunterbunt und Farbverläufe gerne Muster schlucken. Ich fürchte fast, das könnte auch hier passieren.



Wahrscheinlich gehe ich jetzt ganz pragmatisch an die Umsetzung: der Schnitt ist auf meine Maße angepasst, leicht verlängert und ausgeschnitten. Da mir alle drei Stoffe gefallen nehme ich den, mit dem ich die wenigsten Jonglierereien bzw Scherereien, habe. Wahrscheinlich also der, von dem am meisten da ist.

So, jetzt schau ich mal, wie weit die anderen in dieser Woche gekommen sind, wieviele noch im Anfang stecken und wer schon fertig hat. Hier geht's zum Sew-along.

Kommentare:

  1. Meine Wahl würde eindeutig auf den roten Stoff fallen, den grauen finde ich zu fad/trist und den bunten zu bunt... Dieser Schnitt, so finde ich, braucht einen uni Stoff...

    Nur so ein kleiner Ideenstups aus dem hinteren, tief verschneiten Kinzigtal...

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch ganz klar für rot! ..und ich finde, dass man schon herauslesen kann, dass Du es auch bist ;)

    AntwortenLöschen
  3. rot! ganz eindeutig rot!

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch für Rot! Bin mal gespannt auf Deine Wahl.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. Lustig, das ist ja bis jetzt ein einhelliges Stimmungsbild: Mir würde nämlich auch rot am besten gefallen! Und was man so sehen kann, passt diese Farbe auch wunderbar zu Deinem Typ.
    Bin schon gespannt!

    Viele Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. mein Favorit wäre auch der Rote, obwohl der graue Stoff auch was hat. dafür geht der dritte so gar nicht für mich...

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  7. Rot, rot, rot! Der Schnitt gefällt mir sehr gut und das will was heißen. In Kleidern fühle ich mich nicht sonderlich wohl, aber dieser Schnitt ist super. Würde ich mir auch nähen wollen.
    Ich bin gespannt auf das fertige Kunstwerk ;)
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  8. Ich muss mich meinen Vorschreiberinnen anschließen: definitiv rot! Ich finde den Schnitt übrigens ganz toll und freue mich schon auf dein Ergebnis.

    LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin zwar spät dran mit meinem Kommentar, aber auch ich würde mich für rot entscheiden! Bin auf morgen und deine Entscheidung gespannt!
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

Followers

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.