Mittwoch, 12. September 2012

I'm singing in the rain

In den heißesten Tagen des diesjährigen Sommers stellte ich fest, dass ich kaum Heißeste-Tage-Kleider besitze. An jedem meiner Kurzarm-Kleider war irgendetwas nicht so heißwettertauglich: zu dunkel, zu fest der Stoff oder zu durchscheinend und nur mit Unterkleid oder Leggins tragbar, zu viel Stoff, zu wenig, zu kurz, zu lang ...



Wenn die Lust auf ein neues Kleid und der Unzufriedenheitspegel mit den vorhandenen steigt, finden sich immer Gründe, warum gerade diese nicht tragbar sind und ein neues her muss.
Ein Hauptgrund war, dass auch ich schon lange das Heft mit dem schönen Simplicity-Kleid hier liegen habe - viele Mitglieder der MeMadeMittwoch-Gemeinde sind begeistert davon. Den Schnitt war lange schon rauskopiert und an meine Maße angepasst  und auch Stoff hatte ich in üppigen Mengen im blumigsten Rot, das ich bei meiner Überraschungsfahrt in die Hauptstadt auf dem Maybachufer-Markt finden konnte. Mit 4 Euro das Meter schon fast gehobene Preisklasse. Jetzt habe ich noch Stoff für ein weiteres Kleid übrig: einmal richtig zugeschlagen klappt es dann auch mit dem Nähen auf Anhieb!



Erstaunt war ich, wie schnell sich das Kleid nähen lässt. Vom Zuschnitt bis zur Fertigstellung war ich an einem Nachmittag durch. Schön finde ich an diesem Schnitt, dass durch die integrierte Nahtzugabe das Ausschneiden ohne langen Aufenthalt zügig vonstatten geht. Es ist der von mir ohnehin am wenigsten geliebte Teil des Nähens.
Ich hatte das Kleid zunächst mit großen Stichen zusammengeheftet, danach Probe getragen, mir seitlich noch einige Zentimeter abgesteckt und danach alle Teile erst richtig zusammen genäht und versäubert. Klar ist das ein bisschen mehr an Arbeit, aber die Vorgehensweise hat sich bewährt: falls der Schnitt nicht ganz gut sitzt, kann ich recht leicht korrigieren und durch die großen Stiche an den entsprechenden Stellen schnell auftrennen. Der Nachteil ist, dass ich "Kreuzugnspunkte", wie z. B. rückwärtige Mitte trifft Taillennaht, auf jeden Fall noch einmal trennen muss. Aber das geht echt zügig.



Sommerliche Bilder gibt es allerdings keine mehr. Das macht nichts, das Kleid eignet sich auch für die Kombination mit Leggins, Shirt und Jäckchen.  Die wenigen gut gewärmten Tage, an denen ich es "ohne" hätte tragen können, habe ich fotomäßig verschwitzt und den ganzen heutigen Tag auf besser Wetter gewartet. So gibt es eben jetzt kurz vor Toresschluss Regenschirmbilder.

Mal schauen, wieviel lezte Spätsommerinspiration bei den anderen Damen des MMM zu sehen ist: hier geht's lang.

Kommentare:

  1. Hui, dass du erst reihst bevor du nähst, davor ziehe ich den Hut! Aber das Ergebnis ist wirklich wunderbar geworden und steht dir sehr gut! Ich brauche diesen Schnitt unbedingt für den nächsten Sommer!
    Liebe Grüße, Juli

    AntwortenLöschen
  2. dein Kleid sieht toll aus!
    Gruß Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr, sehr schön aus! Ich reihe so gut wie nie, es sei denn, ich mag kein Probeteil nähen und mir ist der Stoff einfach zu wertvoll um ihn zwecks Paßformprobleme in die Tonne zu kloppen...

    Dein Kleid ist wirklich toll, mir gefällt der Stoff sehr gut.
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  4. auch mit jäckchen und leggins wunderschön!!!

    AntwortenLöschen
  5. Hui, hui... Ich bin ja erst vor kurzem auf deinen Blog gestoßen, aber du haust mich ganz schön um, immmer wieder. Toll, siehts aus. Ich hab das Kleid ja auch schon 5 mal genäht, es ist eins meiner liebsten Kleider, keine Frage.
    Und sehr, sehr schöne Fotos. Toll.
    Vera

    AntwortenLöschen
  6. Oh schön. Den Schnitt mag ich ja sowieso, aber Dein Kleid gefällt mir wirklich gut in der Farbe und in Kombi mit der Strickjacke/Leggings, durchaus herbsttauglich.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Sieht dufte aus!! Auch in der kühlere-Tage-Kombi! Echt schön.
    Ich denke, ich brauche den Schnitt wohl auch dringend.

    Hendrike

    AntwortenLöschen
  8. was für ein schönes kleid! und sollte ich mich jeweils an das nähen von kleidungsstücken wagen, merke ich mir deine anprobenvariante!

    AntwortenLöschen
  9. Wow! Tolles Kleid! Sehr schön ist es geworden. Der Stoff ist auch schön und passt gut zum Schnitt! GLG Stefi

    AntwortenLöschen
  10. Du machst Überraschungsfahrten zum maybachufer??? Wenn es das nächste Mal nicht ganz so überraschend kommt, dann melde dich vorher mal bei mir. Dann komme ich auch und wir könnten dann noch einen Cafe zusammen trinken gehen!

    Und schick finde ich dein Kleid. Schade nur, dass dann jetzt die Zeit dafür wohl doch vrbei sein wird!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Marion, es war wirklich eine Fahrt von heute nachmittag auf morgen früh. Zum Glück hab ich Verwandtschaft, bei der ich unterkommen kann. Ich war beruflich in Berlin, aber ein Abstecher zum Maybachufer muss einfach sein.

      Löschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.