Sonntag, 30. September 2012

ausgewählt - aber nicht wirklich eine Wahl

Das heutige Thema zum Wintermantel-Sew-Along liest sich folgendermaßen:

Der Stoff für den Traummantel wird ausgewählt oder ist sogar schon da. Mit welchem Futter wird mein Mantel warm genug, welche Knöpfe nehme ich dazu und brauche ich weitere Zutaten?



Den Stoff für meinen Traummantel habe ich nicht gefunden, aber einen akzeptablen Ersatz vom letztjährigen Wintermantelvorhaben. Damals hatte ich mir zwei Wollstoff-Coupons auf dem Stoffmarkt in Karlsruhe gekauft, dazu einen passenden braun-blauen Blumen-Baumwollstoff als Futter.



Vielleicht liegt es an den spätsommerlichen hellwarmen Tagen oder an einer gewissen unentschlossenen Sprunghaftigkeit (ich springe immer noch zwischen den Mantelideen, bin also rückfällig geworden und auf den Fotos sieht es aus, als hätte ich mich für ein Cape entschieden) - momentan tue ich mich mit dem Anthrazit des Wollstoffs schwer. Aber ich fürchte, ich habe keine Wahl. Noch nicht, denn der nächste Stoffmarkt in akzeptabler Nähe ist erst Ende Oktober, bis dahin denke ich mit dem Mantel schon ein Stück weit voran gekommen zu sein. Dabei war ich fleißig auf Mantelstoffschau, z. B. in Straßburg, wurde aber leider nicht fündig. Dann im K-Stadt Karlsruhe und in der Kreisstadt. Fehlanzeige. Entweder sie haben nichts oder es gefällt mir nicht. Ich kann es nicht einmal festmachen, an was es scheitert. Naiverweise stelle ich mir nämlich vor, der Stoff müsste mich finden.



Nun wird der Mantel "alternativlos" anthrazit. Eine Neuerung zum letztjährigen Mantelvorhaben: ich habe mich vom ursprünglich vorgesehenen Futterstoff getrennt. Der wird ein Kleid werden; als Innenfutter, das doch rutschig-flutschig-glatt sein sollte, taugt er nach neuesten Überlegungen doch nicht. Ersatz (ich bin heute voll im Ersatzfieber) wird eine Viscose, die noch vom Maybachufer-Markt stammt, gekauft im März und mir scheint etwas wärmer als dünne Sommerviscosen. Das Muster gefällt mir gut - mein Mantel soll ja hauptsächlich innen schick werden.



Jetzt wird also mein hellfreundlichsommerinspirierter Mantel außen dunkelmausgrau und innen grün mit Blumen. Ich werde ihn so lange nähen bis ich dem ultimativen Mantelstoff begegne, dann werde ich ihn verlassen. Wenn er Glück hat, wird er vorher fertig. Dann darf er bleiben und ich werde ihn gelegentlich tragen. Vielleicht ändert sich ja auch noch meine Farbmeinung, denn im trostlosen grau-weiß des Winters macht er sich wahrscheinlich ganz gut. Und vielleicht wird er so rasent-schick, dass ich gar keinen ultimativen anderen Stoff mehr brauche und ich ihn doch noch lieb gewinne. Warten wir's ab.

Bei Lucy gibt es noch mehr Mantelstoff-Entscheidungen.

Kommentare:

  1. Klasse. Ich bin nicht die Einzige! Ich bin innerlich auch total unentschieden, was meinen Mantel betrifft. Ich tu´ nur ganz entschieden... In Wirklichkeit will ich doch lieber einen anderen Schnitt oder nicht? Und wieso habe ich braunen Stoff gekauft?? Will ich nicht schwarz? Ich näh´ den aber jetzt. Vielleicht kommt die große Liebe ja noch, wer weiss? Ohne den Sew-along bliebe ich unentschieden UND mantellos...

    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
  2. Und ich würde mich garnicht an so ein Projekt rantrauen!
    Und ich finde, das wird....der mantel wirdbestimmt schön, richtig schön....
    Aber ich mag ja auch grau ;-)
    LG!
    Kerstin

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.