Mittwoch, 18. April 2012

Und mit dem Rest ein Shirt




Ich neige dazu, Stoffe in viel zu großen Mengen zu kaufen oder zu wenig. Kommt ganz auf die Wunschvorstellung an beim Stoffkauf und dann auf die der Umsetzung. Beide klaffen mitunter auseinander, so dass ich so manches mal großzügig zuschneiden kann und noch reichlich Stoff übrig habe, manches andere mal muss ich dafür vorischtig taktieren und tüfteln. Wenn größere oder kleinere Reste stückchenhaft rumliegen, nervt mich das. Ich schiebe sie gerne von einer Ecke in die andere oder packe sie von der Tüte-für-noch-brauchbar irgendwann in die große Reststoff-Sammeltüte. Eine "Wertstofftonne" wäre für mich die Lösung. Deckel auf und Reste rein. Bei Bedarf könnte ich sie leeren oder in sie hineinkrabbeln.
Vom selbstgebastelten Wasserfallkragenkleid blieb so viel übrig, dass ich beschloss, den "Stoff-zuviel" gleich zu vernähen. Ein Shirt geht immer. Zu Hose oder Rock. Oder untendrunter unter Kleider.
Ich habe den einfachsten Schnitt gewählt, den ich in meiner Sammlung finden konnte, irgendwann einmal abgemacht von einem gekauften Shirt.



Es passt sehr gut sowohl zum Kauf-Rock als auch zu meiner Alibi-Jeans. Die ist die letzte ihrer Sorte in meinem Schrank, gelegentlich trage ich sie recht gerne, hauptsächlich daheim. Eigentümlich fremd fühle ich mich darin erst, wenn  ich mich im Spiegel oder auf Bildern sehe. Aber sie ist natürlich sehr bequem.

Ob Rock, Kleid oder Hose, diese Frage klären wir heute wieder bei Catherine und ihrem MeMadeMittwoch.


Ein kurzer Blick noch auf die Verlosung des Schnittes von vorletzter Woche - es gab 14 Kommentare, darunter einige Nichtbloggerinnen, was mich freut. Eine von ihnen hat den Schnitt gewonnen:

Die "12"!!!
Mein herzlichster Glückwunsch geht nach Zittau an Anne:



Klar, auch als Nichtbloggerin hat man eine Chance und darf gewinnen.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.