Mittwoch, 14. September 2011

Mit Steg und Kragen

Heute werde ich wieder einmal  beim MeMadeMittwoch vertreten: mit dem sogenannten "Berliner Hemd" für Neffe Groß E. Genäht habe ich es nach Farbenmix Bjarn, dabei mal wieder das Vorderteil geändert, die Ärmel gekürzt und ein passendes Shirt gekauft.



Bei den Kleidergrößen verwundere ich mich immer wieder aufs neue: das Hemd ist Größe 128 und dabei länger und weiter als das gekaufte Shirt mit Größe 140. Das Shirt fand ich kürzlich beim Discounter passgenau zum Hemdenstoff - es war das letzte seiner Sorte - und war fest entschlossen es nach dem Kauf in der Weite und bei den Säumen zu kürzen. Meinem Tatendrang konnte ich aber widerstehen und nähte erstmal das Hemd zu Ende. Und siehe da: 128 schläg 140. Trotz solcher Differenzen hoffe ich, dass beides passt.



Wie schon öfter vor Kindergeburtstagen war ich auch dieses mal zeitlich etwas knapp dran, ich sollte mir einen Geburtstagskalender aufhängen, mit drei Terminen: Beginn und Versenden des Geschenks sowie der Geburtstag selbst.
Mit der mir leider völlig fehlenden Einstellung "das sieht jetzt etwas gemurkst aus aber das merke nur ich" hätte ich tatsächlich bald fertig sein können. So aber - als leidenschaftliche Auftrennerin - befiel mich ein Hauch des Perfektionswahns und der Kragen musste nochmals ab: die erste Variante sollte mit steglosem Kragen aussehen wie das Zittauer Hemd, doch er war etwas knapp bemessen. Kragen zwei ging es nicht besser, auch er wurde nochmals abgetrennt und ich entschied mich - hallo, Karin hörst du mich? - doch noch für die Kragen-mit-Stegvariante. Auf die guten Ratschläge lieber Nähfreundinnnen sollte man halt gelegentlich hören.



Zum Schluss - in Eile - dann doch noch ein Knopflochleistenseiten-Fehler, aber vielleicht fällt es niemandem auf, da im Hause meines Bruders mehr Shirts als Hemden getragen werden.

 MeMadeMittwoch am 14.September:

Kommentare:

  1. Oh ja, ich höre dich... Lach!! Hat sich doch gelohnt, oder!? Ich finde nämlich schon, dass an so ein Bubenhemd ein Kragen mit Steg gehört und soooo viel schwieriger ist das doch auch nicht...
    Das Hemd ist richtig toll geworden und wird dem jungen Mann sicher sehr gut gefallen!!!!!

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Das Hemd sieht toll aus. Wie ein wunderbares Hemd halt - nur selbst genäht ;o).

    LG Annett

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.