Sonntag, 7. August 2011

die andere "K"-Frage

"Anonym hat gesagt…

    Hallo Friederike,
    lese Deinen Blog wirklich riesig gerne.....
    ..aber warum trägt Du unter Röcken immer diese (blöden) Leggings ??
    Sie machen Deine Beine doch dick und kürzer aussehend - meine Meinung, "nichts für ungut" wie man in HH sagt
    Herzliche Grüße Sibylle G." 

Hallo Sibylle G.,
da meine Haus- und Hoffotografin augenblicklich nicht greifbar ist, muss sich der Kleid-mit-Jäckchen-Post noch etwas gedulden und ich kann die Zeit nutzen, um deine mittlerweile zum zweiten mal im Kommentarfeld gestellte Frage zu beantworten. Zunächst dachte ich ja, sie freundlich zu ignorieren, da du sie aber hartnäckig wiederholst, antworte ich dir mit einer Gegenfrage: weshalb sind Leggings unter Röcken - beim zweitenmal war's übrigens ein Kleid - blöd, und dieses blöd auch noch in Klammern? Sind Leggings mit blöd in Klammern weniger blöd, eingeschränkt blöd, wird blöd in Klammern relativiert oder sind vielleicht nur einige blöd und andere nicht? Ich versteh' die Klammern nicht und empfehle für "blöd" und anderes Vokabular immer wieder gerne Reinhold Millers Buch Leichter lernen, Von der Beschimpfung zum fairen Gespräch.
Offenbar findest du, dass Leggings meine Beine "dick und kürzer" aussehen lassen. Danke für die Fürsorge aber ich glaube ich weiß ganz gut, wie kurz und dick ich bin: Größe minus 100 minus 10%, die vor-BMI-Idealfigur-Berechnung, geht bei mir exakt auf. Du siehst, ich kenne  mein Erscheinungsbild.
Wenn ich deinen Kommentar richtig interpretiere, gefallen dir Leggings - zumindest an mir - unter Röcken nicht. Ist dein gutes Recht und ich hatte es bereits zur Kenntnis genommen, es bedurfte also keiner Wiederholung. Oder hattest du etwa erwartet, dass ich meinen Kleidungsstil ändere?
Ich freue mich über Kommentare, lese sie alle meist mit Vergnügen, besonders wenn sie fair, sachlich und freundlich oder geistreich sind, "nichts für ungut" wie man im Schwarzwald sagt.

Kommentare:

  1. Deine Leggins sind nicht blöd..auch nicht im Klammern :-))
    Wegen deiner Leggins will ich auch welche..jawohl!
    und wenn ich mal jemanden zum Formulieren brauche..hach...du bist perfekt darin.
    GLG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Friederike,

    bitte nicht ärgern, das lohnt nicht, kostet nur unnötig Energie.

    In Köln haben wir ein schönes Satz, nämlich: jeder Jeck ist anders.
    Und so halte ich es auch immer, das macht das Miteinander viel einfacher. Vielleicht liest ja Sybille diesen Kommentar. Dieser Satz ist sicherlich auch für den Hamburger geeignet :-)

    Liebe Grüße von Köln in den Schwarzwald
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Friederike,

    vielleicht wollte Sybille auch einfach nur eine Antwort auf ihre Frage. Die würde dann in deinem Fall lauten: "Weil es mir so gefällt." Vielleicht kommt der Ton einfach nur merkwürdig rüber. Ich hüte mich immer hinter solchen geschriebenen Worten eine Boshaftigkeit rauszulesen. Nicht jeder ist wortgewandt um stets eindeutig und unmissverständlich zu schreiben. Achja ich stelle mir diese Frage auch, warum Leggings unter den Röcken momentan so modern sind. Ich mags nicht leiden, kritisiere aber auch keinen ders tragen mag. Im Übrigen finde ich nicht, dass sie dick machen, mich erinnern solche Dinger nur immer an die 90er. Also ärgere dich nicht, jeder hat nun mal einen anderen Geschmack, sonst wäre die Welt auch nur halb so bunt.
    Viele Grüße
    Anja alias Bilabu

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.