Freitag, 1. Juli 2011

will ich in mein Gärtlein geh' n...


im Garten verbringe ich momentan die meiste freie Zeit:


oft abends, wenn es etwas kühler ist und die Sonne nur noch letzte Strahlen schickt



Zucchini werden begutachtet, gehackt, geerntet


Es gibt Salate, Sellerie, Brokkoli, Blumenkohl, Heidelbeere, Andenbeeren, Bohnen, 
Fenchel, Kohlrabi, Lauch - wenn ich das lese, bin ich selbst erstaunt, was da alles wächst.


Gurken und Paprika



letzte Kaiserschoten und Schalotten
rechts ein selbstgepflanzter Johanniskrautstrauch, der jedes Jahr größer wird und sehr reich blüht


Salate, Borretsch und Bohnen - im Tagetesrand ...

unsere Melonen -
je nachdem wie der Sommer sich entwickelt, weiß man nicht, ob sie dieses Jahr was werden.
Wie die weißen Blumen heißen, weiß ich nicht, sie wachsen sehr üppig in meinem Garten und ich schneide sie gerne für Blumensträuße. Ihr strenger Geruch ist etwas gewöhnungsbedürftig und an diesen angelehnt nennt meine Freundin sie respektlos "Stinkerle".


mitten drin eine Moschusmalve mit Ringelblumen
überhaupt habe ich in meinem Garten noch sehr viele andere Blumen
Löwenmäulchen,  Astern, Kapuzinerkresse, Rosen, Waldmeister ...

und hier wartet schon die nächste Arbeit:


Kommentare:

  1. Liebe Freiderike,

    Deine weißen Blumen heißen Mutterkraut. Es kann als Heilkraut für Tee genutzt werden. Oma nannte es wegen der kleinen weißen Blüten immer "Hemdknöpfchen", was ich besonders nett finde.

    LG, faedchen

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte auch gerade schreiben, dass "Stinkerle" Mutterkraut ist. Es soll gegen Migräne helfen.

    AntwortenLöschen
  3. Übrigens hast du einen wunderschönen Garten!

    Ich liebe die täglichen Rundgänge in meinem Garten auch! Am liebsten würde ich 5x täglich meine geliebten Pflanzen inspizieren!

    AntwortenLöschen
  4. Ja dein Garten ist wunderschön.
    Meiner besteht leider nur aus Blumen und Büschen und Bäumen aber ich liebe ihn trotzdem.
    LG Karola

    AntwortenLöschen
  5. Ich beneide dich um deine Gartenrundgänge und freue mich mit. Leider habe ich eine überschaubare Rundumsicht..... 3 Blumenkästen und die sind in diesem Jahr leider alle verwässert.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Du hast ja eine Vielfalt in deinem Gemüsegarten.Ist doch aber auch schön,wenn man sein Grünzeug im eigenen Garten abschneiden kann
    GLG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Toller Garten. Auch ich bin jetzt gerne und viel im Garten.
    Grüsse aus dem Wallis

    AntwortenLöschen
  8. Anonym6.7.11

    Liebe Friederike,
    du hast einen schönen Garten mit einer großen Vielfalt. Glückwunsch hierfür und weiter gutes gärtnerisches Gelingen.
    zu der Malve noch eine Anmerkung: Das ist keine Moschusmalve (Malva moschata), die hat hellrosa Blüten und tiefeingeschnittene Blätter. das sieht nach Wilder Malve (Malva sylvestris) aus.
    Liebe Grüße Ruth

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.