Samstag, 2. Juli 2011

"Rollkragen"

Dieses Shirt habe ich vor längerer Zeit zusammen mit Karin genäht. Und einzig wegen des Ausschnittbündchens hatte ich es mit zu ihr genommen.




Als Vorlage dafür diente ein gekauftes Shirt meiner Tochter, das Bündchen ist leicht gerollt  - (Roll-)Kragen ist fast ein zu großes Wort für dieses kleine Streifchen Stoff, nicht doppelt gelegt und die Schnittkante auch nicht versäubert.


Karin meinte, nach ein, zwei Wäschen rollt sich der Kragen von selbst, ich solle es nur probieren. Leicht unbehaglich war mir schon. Vor meinem inneren Auge sah ich schon die Jerseymaschen sich davon machen. Um mein Shirt vor solchen Unbilden zu schützen, legte ich es zu Hause erst einmal zur Seite. Aber: Nicht gewagt ist nicht gewonnen und deshalb habe ich endlich die Säume genäht und stecke es bei der nächsten Wäsche in die Waschmaschine, in der Hoffnung, der Ausschnitt möge sich leicht einrollen. Parallel dazu entsteht nämlich der passende Rock - und den will ich am Mittwoch zeigen.

1 Kommentar:

  1. Das wird schon, ich bin bei solchen Sachen auch immer viel zu vorsichtig...
    Bin schon gespannt auf den Rock.
    GLG
    Annette

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.