Sonntag, 29. Mai 2011

Reise-Utensilo

Beutel trifft Utensilo - so etwa kann man meinen Versuch nennen, beides auf einen Nenner zu bringen.


Die Idee ist Strümpfe, Leggins, Socken, zarte Dessous u.a. sicher verpackt in Reisetasche, Koffer oder Rucksack zu transportieren. Im Urlaubsziel angekommen - bei mir sind es meist nur wenige Tage - wird das obere Drittel des Beutels nach außen umgestülpt und so entsteht ein dekoratives Behältnis. Nichts hasse ich mehr als Gekruschdel in irgendwelchen Beuteln oder - noch schlimmer - all die kleinen Teile in Schränke oder Kommoden fein säuberlich zu stapeln, da fangen die freien Tage ja fast wie ein Umzug an. Zukünftig möchte ich nur noch - ruckizucki - meine Beutel aufstellen:




Als Grundschnitt nahm ich einen ganz normalen Utensilo-Schnitt, wie ich ihn schon oft genäht habe.  Dieses mal habe ich zusätzlich einen Tunnel für eine Kordel eingenäht, so dass sich das Utensilo einfach wie ein Beutel zuziehen lässt. Die Schabracke oder das feste Vlies im Innern ist nur so weit aufgebügelt, dass es gerade eben mit der unteren Naht des Tunnels noch mitgefasst wird.  Für alle Fälle. Ich bin nicht so sehr der ordentlichste Dauerbügler und manchmal lösen sich die Einlagen. Zum Beispiel beim Fehlernähen und Wiederauftrennen und beim Hin-und-Herwenden deswegen. Aber man braucht sie im Gegensatz zum nur-Beutel für die Standfestigkeit. Ihr merkt schon, dass ich nicht so ganz konzentriert bei der Sache war? Grund ist, dass das Teil noch unbedingt fertig werden musste, damit es mit mir auf eine wenige-Tage-Reise gehen kann.
Eile mit Weile, oder - wie meine Mutter früher gerne sagte - "mach halt langsam wenn's bressiert" - ein Satz,  der mir als Kind in seiner scheinbaren Widersprüchlichkeit  aberwitzig erschien, aber ein Satz, den ich mit den Jahren immer besser verstehen lernte und an den ich mich das nächste mal "wenn's bressiert" hoffentlich erinnere ...



Kommentare:

  1. Eine tolle Idee!

    Wir kommen gerade von einem Kurztripp und ich HABE mich über das gekruschel geärgert :=))... dachte noch so... ein Beutelchen muß das nächste Mal her!

    Gefällt mir sehr gut, Deine Umsetzung!

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine richtig gute Idee, die ich ab sofort umsetzen werden. Ein ganz liebes Dankeschön für den hervorragenden Tipp.
    Dir einen guten Start in die neue Woche und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee dieser Reiseutensilos ist genial!!! Und die Umsetzung noch viel genialer :o) Die sehen richtig klasse aus! Dieses Reisetaschengegruschel hasse ich auch sehr ... da bin ich am Morgen schon ganz schlecht gelaunt, wenn ich erstmal tausend Einzelteile aus der Tasche kramen muss um mich fertig zu machen. Und Schränkeeinräumen mag ich genauso wenig wie du ;o)

    Ganz liebe Grüße, Mona

    P.S.: Den Spruch deiner Mama find ich gut! Da ist viel Wahres dran!!! :o)

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Utensilos! Ja langsam ist ja wie zuerst auf 10 zählen, gell. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee ist super - DANKE!!! Koffer auf-Beutelchen aufstellen - fertig - JAAAA das ist ganz nach meinem Geschmack. Kommt gleich auf meine ToDo-Liste.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Die Idee ist klasse und die Umsetzung top. Sehr schön sehen die Beutel aus und so kann man doch sofort den Urlaub genießen und sich wohl fühlen.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine tolle Idee.Ich mag auch nicht gerne das Gruschel und ewige umpacken.
    Liebe Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  8. Geniale Idee!
    Liebe Grüße, Fredda

    AntwortenLöschen
  9. Eine geniale Idee. Ich habe ja noch ein wenig Zeit bis zum Sommerurlaub, denn Plastiktüten mag ich auch nicht so.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Anonym31.5.11

    Gute Idee! Und den Spruch kenne ich auch.
    Ich behalt das ganze mal im Auge - bis zum Sommer werde ich wohl zwei von den Dingern schaffen. Und dann noch ein Beutel für die Schmutzwäsche - der fehlt mir auch schon seit Jahren!
    Danke, dass du Ideen und Anleitungen immer wieder mit uns teilst!

    AntwortenLöschen
  11. ... tolle Idee, schade nur dass ich nicht nähen kann! Vielleicht sollte ich es doch mal probieren?
    Danke fürs Zeigen und Teilen!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Spitzenmäßige Idee! Lädt absolut zum Nachmachen ein :-))) Das haste jetzt davon ;-)

    Lieben Gruß
    Helga

    AntwortenLöschen
  13. Bin heute durch Zufall über deinen Blog gestolpert. Tolle Idee mit dem Reiseutensilo. Kein Wühlen mehr in irgendwelche Tüten. So ein kleines Utensilo brauch ich auch unbedingt.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  14. Eine geniale Idee, werde ich mir merken und hoffentlich noch vor unserem Zelturlaub schaffen.
    Liebe GRüße Marion

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.