Mittwoch, 6. April 2011

Rockgeschichte

Als ich anfing, diesen Rock zu nähen,
- war mein Kind noch klein
- lebten wir noch im alten Haus
- gab es noch kein Internet (bei uns)
- trug ich leidenschaftlich Röcke und nur wenige Hosen
- strickte ich ausschließlich Kindersocken, keine für mich und schon gar keine mit Muster
- waren die Tage länger, die Kartoffeln größer (oder waren's die Schnitzel?), die Mädchen jünger und ich etwas schlanker ...



Der halbfertige Rock  machte so einiges mit bis ich mich endlich entschloss, ihm doch eine Chance zu geben. Das war in diesem Frühjahr.
Ich glaube, der Hauptgrund, weshalb ich ihn vor vielen Jahren zur Seite legte, war der Bund. Mit ihm war ich nicht glücklich. Da ich eine relativ kurze Taille habe, wurde mir damals wohl bald klar, dass  dieser Rock zu hoch geschnitten war und der Bund sich deshalb in Falten legen würde.



Schnitt und Bild in der alten Burda gefallen mir nach wie vor. Und so überlegte ich neu, wie sich aus dem angefangenen tatsächlich noch ein tragfähiger Rock würde nähen lassen, einen der sitzt und nicht die Stelle, wo sowieso schon ein Zuviel ist, noch betont: Der Bund musste ab. Ein Rock sollte es geben, der auf der Hüfte sitzt und nicht die Taille einschnürt.


Also habe ich
vom Bund abgetrennt was schon angenäht war und daraus einen Beleg "gebastelt"
den seitlichen Reißverschluss rausgetrennt und etwas tiefer versetzt
das Futter wieder eingenäht
die Schrittweite neu berechnet und das Futter mit entsprechenden seitlichen und rückwärtigen Schlitzen versehen
festgestellt, dass ich schon vor Jahren recht ordentlich genäht habe.



Nun passt er sehr gut und gefällt mir nach wie vor, besonders die kleinen Schlitze seitlich. Eine Liebe mit Hindernissen - manchmal braucht's halt ein Weilchen, bis man sich findet ...

Kommentare:

  1. Gut, das Ihr noch zusammengefunden habt, die Mühe habt sich wirklich gelohnt.
    LG Karina

    AntwortenLöschen
  2. ...der sieht richtig gut aus! hat sich gelohnt *find*

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Den hast du gut gerettet! Respekt. Ich traue mich an die »ollen Kamellen« immer nicht heran ;.)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Fiederike,
    da hat sich die Mühe doch wirklich gelohnt!! Der Rock steht dir sehr gut. Ich bewundere dich für die Geduld, ein ewig liegendes Kleidungsstück aufzutrennen und abzuändern. So etwas mag ich überhaupt nicht.

    Liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
  5. auch von mir Respekt dafür, dass du so ein altes UFO noch mal rausgekramt und liebevoll verbesser hast. Ich befürchte, ich hätte die Motivation nicht und würde höchstens zerschnippeln und etwas für den Kleinen daraus nähen.

    AntwortenLöschen
  6. Schön! Schliesse mich den anderen an - es muss sich super anfühlen, so ein UFO (UnFinished Objects) noch in den Kleiderschrank zu hieven! Bravo!

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Geschichte mit echtem happy end!Der Rock steht Dir sehr gut,er hat einen wunderbar zeitlosen Schnitt.Chapeau für die Geduld -hat sich aber ja total gelohnt

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaub, nach so langer Zeit wär der bei mir mal in der Tonne gelandet.
    Aber wie du uns beweißt, alles aufheben, man weiß ja nie....
    Sehr schön geworden. Das Problem mit der Taile hab ich bei Röcken auch immer und zieh deshalb wenig an.
    LG Doro

    AntwortenLöschen
  9. Ein wirklich toller Rock, mit einer schönen Geschichte - prima, dass du diesen Rock noch fertig gestellt hast, der steht dir nämlich ausgesprochen gut!!

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja eine tolle Rockgeschichte. Herrlich!
    Ich finde es klasse das es ein "Happy End" gegeben hat. Sieht richtig toll aus!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  11. Die Arbeit hat sich doch gelohnt, der Rock sieht ganz toll aus.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  12. die arbeit war es wert:-)))

    herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine Arbeit! :-) Hoffentlich dankt der Rock es dir und bleibt gaaaanz lange so schön! :-)

    LG Helga

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Friederike,

    manchmal brauchen Dinge einfach ihre Zeit um dann endlich wunderschön zu werden, so auch der Rock.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.