Sonntag, 24. Oktober 2010

pinwheel - das Windrädchen - so wird's genäht




Pro Topflappen schneidet ihr 4 Stoffquadrate zu mit einer Seitenlänge von je 18 cm:



Nun werden immer zwei verschiedene Patches rechts auf rechts aufeinander gelegt, in meinem Fall ein blaues und eines mit dem Blumenstoff:



feststecken und mit einem Phantomstift oder mit Schneiderkreide die Diagonale einzeichnen:



rechts und links dieses Strichs die beiden Stoffe füßchenbreit zusammen nähen:



 auf dem Strich genau auseinander schneiden



aufklappen und bügeln. Nahtzugabe auf eine Seite, überstehende kleine Eckchen abschneiden:



Die vier neu zusammengesetzten Patches anordnen:



und zusammen nähen:



einen Aufhänger anbringen und festnähen:



auf der linken Stoffseite das Vlies (20 x 20 cm) auflegen und feststecken, die Ecken zeigen wie abgebildet auf die mittlere Naht, 1 cm Abstand etwa vom Rand: 



wenden und auf der Vorderseite mit Sicherheitsnadeln oder Heftfaden fixieren, Stecknadeln auf der Rückseite entfernen: 



zur Hälfte falten und Seiten absteppen:  



quer legen, damit die andere Seite gesteppt werden kann: 



steppen und dabei eine Wendeöffnung lassen:



wenden, Sicherheitsnadeln entfernen, glatt bügeln, Vlies vielleicht noch einmal korrigieren, mit Stecknadeln fixieren und abnähen: 

(Wer punktgenau die Nähte absteppen möchte, sollte sie vorher heften, damit sie genau übereinander liegen. Ich habe füßchenbreit am Rand entlang gesteppt und sonst neben der Naht bis kurz vor die Mitte.)


dann das gleiche noch einmal:



Fertig:



Kommentare:

  1. Ganz lieben Dank für die Anleitung!

    Ich brauche nämlich ein weiteres Paar Topflappen :=))... irgendwie sind sie immer dreckig...

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine prima Anleitung. Danke. Mich haben bei der normalen Nähmethode nach dem Wenden schon immer die dicken Ränder gestört. Ich werde deine Anleitung bald mal ausprobieren.
    lg otti

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die schöne und ausführliche Anleitung. Ich habe in der letzten Zeit einige Topflappen gehäkelt, aber Deine gefallen mir so gut, die werde ich bald ausprobieren.
    Das Dosenhaus und die Kaffee- und Teeuntersetzer werde ich mir auch schon mal merken.
    Und deinen Blog natürlich auch.
    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung, die, wie immer, so gut durchdacht und klar ist, dass auch weniger Geübte zu einem Erfolgserlebnis kommen!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche.

    Liebe Grüsse
    Margrith

    AntwortenLöschen
  5. Wow, was für eine tolle Anleitung. Aber mir scheint, dass das bei dir einfacher aussieht, als es dann in der Praxis ist. Ich werde es aber nachmachen.
    lg Elke

    AntwortenLöschen
  6. Super toll, Vielen Dank für die Anleitung

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  7. Danke für Deine Mühe.
    Deine Anleitungen sind immer so verständlich. Selbst für mich " zwinker ".
    Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  8. Vielen lieben Dank erst mal für diese neue schöne Anleitung - mein erstes Paar liegt hier schon neben mir - auch von deiner anderen ToLa Anleitung habe ich mir schon mehrere Exemplare gemacht - aber ich habe so ein klitze kleines Problem'chen : wenn ich nach dem wenden - vlies geraderücken und bügeln, den Rand dann absteppen möchte - habe ich immer leichte Fältchen am Rand - irgendwie sieht es aus als ob Stoff zu groß oder Vlies zu klein ist - gut es ist nicht soooo dramatisch , es fällt nicht so arg auf - aber bei dir sehen sie immer so schön glatt aus, deine Ränder - jetzt bei den Windmühlen ist es auch wieder passiert - gibt es vielleicht irgendeinen Tip wie ich meine besser machen könnte????
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  9. @ evarose: Wenn das Vlies innen nicht ganz exakt die Größe der Topflappen hat - was auch bei mir meistens der Fall ist - dann kann mir das auch passieren, dass sich der Stoff schiebt beim Abnähen. Ich bügle ihn allerdings vor dem Abnähen wirklich richtig glatt, das minimiert das Faltenrisiko. Und in aller REgel habe ich durch den doppelten Stofftransport meiner Pfaffnähmaschine keine Probleme. Wenn doch helfe ich mir indem ich rundum den Rand abstecke, und zwar ziemlich eng - die Nadeln also im Abstand von etwa 2 cm. Vielleicht hilft dir das.
    lieben Gruß
    Friederike

    AntwortenLöschen
  10. Nochmals herzlichen Dank, der erste Topflappen hat schon "das Licht der Küche" erblickt.
    LG, Erna

    AntwortenLöschen
  11. Danke für die tolle Anleitung.Sie kommt genau zur rechten Zeit.Ich brauche dringend neue .
    Liebe Grüsse
    Helga

    AntwortenLöschen
  12. Lieben Dank Friederike - ich habe heute die Topflappen ausprobiert.

    Es hat super geklappt - aber das war ja auch nicht anders zu erwarten!

    Ich liebe Deine schnelle Topflappennähart!

    Grüßle
    Marion

    AntwortenLöschen
  13. Hey, die Topflappen sind sehr schön.
    Ich habe einen Onlineshop gefunden wo man schöne Stoffe-Meterware kaufen kann: My-Stoffe.de! Die Winterstoffe aus Wolle gefallen mir extrem gut

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Friederike,
    bin durch Pia-Marie/Kreativfimmel auf Deinen Blog gekommen. Jetzt weiß ich es wieder, weil ich einen neuerlichen Link zu Dir gefunden habe :-)
    Diese Wendetechnik ist einfach genial! Ich habe es ganz anders gelernt und werde es mal probieren.
    Liebe Grüße, Irmgard

    AntwortenLöschen
  15. Doradau25.6.11

    Vielen Dank für die schöne Anleitung, mein allererster Topflappen ist gerade fertig geworden und es hat super geklappt. Ich habe das Termolan allerdings erst danach hineingefriemelt, wie du es in der anderen Anleitung gemacht hast, hat auch funktioniert.

    LG Dora

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Friederike, herzlichen Dank für die tolle Anleitung, nach der ich gerade eben einen Topflappen genäht habe :-) Ging wirklich supereinfach und ganz schnell :-)

    Wenn du einen Blick in meinen blog werfen willst, da habe ich ein Foto eingestellt: http://bine174.blogspot.com. Auch deine anderen Anleitungen schauen sehr vielversprechend aus, und grade eben habe ich entdeckt, dass ich schon mal was von deinen Vorlagen genäht habe - das Log-Cabin-Herz, allerdings finde ich da grade kein Foto davon ;-)

    Jedenfalls herzlichen Dank für deine einfachen, tollen Anleitungen!

    LG Sabine aus Ö


    PS: Du darfst dir das Foto auch gerne mopsen :)

    AntwortenLöschen
  17. Tolle Idee!!!
    LG Ariane aus Wien

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.