Freitag, 29. Oktober 2010

Ich lerne häkeln ...

zum Beispiel
Grannies



Ich lerne häkeln obwohl ich es eigentlich kann, aber halt nicht richtig. 
Immer mit dem Finger nach oben -
so wie ich stricke, so häkle ich.


In Schulzeiten war das ein Drama. Da ich mir häkeln selbst beibrachte und vorher schon stricken konnte - lange bevor ich irgendwelchen Handarbeitsunterricht bekam - häkle ich wie ich stricke. Immer hieß es: "Finger runter", dann drückte ich meinen Zeigefinger nach unten,versteckte mich hinter einer Banknachbarin und häkelte meine Runden weiter wie gewohnt.


So lernte ich nie mit "Finger unten".  Mit einem Befehl allein geht das auch nicht. Vielleicht hätte ich das "richtige Häkeln" in diesen jungen Jahren noch leicht erlernt, wenn eine der Handarbeitslehrerinnen es mir einmal mit Geduld erklärt hätte.  
Außerdem zählt doch wohl hauptsächlich das Ergebnis, dachte ich damals schon, und wenn das stimmt...?
Manchmal denke ich, sie hätten sich durchaus auch für meine Methode interessieren dürfen und nicht gleich abwerten, nur weil die außerhalb ihrer Norm war ... 



Mit "Finger oben" entstanden so im Laufe der Zeit zunächst Puppenkleider, dann Kissen, Mützen, später dann Teppiche für mein Jugendzimmer, irgendwann filigrane Deckchen (das war in den 80ern), Picknickdecken, Vorhänge, Überwurfdecken ...
Das Ergebnis war mir immer wichtiger als Finger oben oder unten.



Aber nun will ich es wissen.
Geduldig hat eine Freundin mir den richtigen "Fingersatz" erklärt; ich weiß nun, wie Nadel und Faden geführt werden, wie ich Spannung erhalte oder locker häkle. Ich kann sie fragen, wenn ich nicht weiter komme.
Es geht noch etwas mühsam, aber dieses mal ist
der Weg das Ziel.


Und ein Granny ist klein genug, um ein Ende abzusehen und groß genug, um ein schönes Ergebnis zu erhalten.



Mein Granny-Buch habe ich verliehen
 und die vielen Anleitung-Videos sind für mich nur schwer nachzuvollziehn.
Ich habe ein bisschen in meinen Häkelunterlagen gesucht und schließlich durch einige Anregungen diese hier mehr oder weniger selbst entworfen.
Auch hier ist der Weg das Ziel und ich notiere mir, was ich häkle in ein Heft.
-
Die Notizen der Grannies, die mir am besten gefallen, werde ich noch ins Reine tippen - wer weiß, ob ich sie nicht doch noch einmal häkeln oder das www damit bereichern möchte ...

Wolle: Catania 0248 Leinen und 0130 crème

Kommentare:

  1. Hallo liebe Friederike,
    warum willst Du denn das "richtige" Häkeln lernen? Deine Häkelarbeiten sehen doch so schön aus, da ist es doch egal, ob sie "richtig" oder "falsch" gehäkelt sind.
    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch, dass der Weg zum Ziel eigentlich egal ist, wichtig ist, was dabei heraus kommt. Und das was du da gezaubert hast, sieht wunderschön aus. Häkel weiter so.
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Bei dem Ergebnis brauchst du ganz bestimmt nicht mehr häkeln lernen.
    Perfekter gehts nicht.
    GLG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hahaha ... Du lernst Häkeln ... ICH lerne häkeln ... Du KANNST häkeln ;-)
    Die sind ja sooo schön! Ich schaffe bisher nur feste Maschen, aber das wird nächstes Jahr auch anders ...
    Mach einfach weiter so wie bisher - das Ergebnis ist soooo schön!
    Liebe Grüße, Fredda

    AntwortenLöschen
  5. Ich wusste bis jetzt gar nicht, dass man den Faden da unterschiedlich halten kann - aber deine Ergebnisse sind einfach wunderschön geworden!

    LG nima

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Friederike1

    Ich finde es ist völlig schnuppe, wie man Finger und Faden hält, hauptsache das Ergebnis ist schön.
    Ich muss mir auch immer anhören, dass ich falsch stricken und ich hab sogar eine Freundin, die von links nach rechts strickt und häkelt, weil sie Linkshänderin ist. Und??? Ihre Werke sind toll und deine Grannies auch :)

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. Deine Grannies sind toll - ist doch ganz egal, ob mit Finger oben oder unten :-) Aber wenn es Dir wichtig ist, dann häkle "richtig". Meine Lehrerin war froh, dass ich es überhaupt erlernt habe - ich auch :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Erna

    AntwortenLöschen
  8. Deine Grannies sind toll..ich finde es ist doch wurscht wie man häkelt hauptsache das Ergebniss stimmt.. ich über seid dem sommer und würde es gern so gut können wie Du von mir aus auch mit dem Finger verkreuzt *lach* wunderschön!

    ein schönes Wochenende
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. Ich überlege gerade, wie meine Fingerhaltung beim Häkeln ist. Ich weiß es nicht, das geht automatisch. Ich werde nachher beim Topflappenhäkeln mal drauf achten. Was zählt, ist das Ergebnis. Und Deine Ergebnisse sind wunderschön.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Friederike,
    dafür, dass du nicht häkeln kannst (????!!!!) machst und entwirfst du aber tolle Grannys! Ich denke, wenn das Ergebnis stimmt und es dich auch nicht beim häkeln hindert, ist es doch gut. Ich wollte einer Freundin mal Sockenstricken mit dem Nadelspiel zeigen. Sie hebt aber die rechten Maschen irgenwie ganz anders als normal ab und das Strickbild war dadurch nicht machbar. Ihr fiel es auch sehr schwer sich umzugewöhnen, da sie ihr Leben lang nicht wusste, dass sie die Maschen anders strickt ;)
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Friederike,

    mir geht es da wie Dir und wahrscheinlich häkel ich deshalb nur sehr ungern. Im Handarbeitsunterricht habe ich früher auch das ein oder andere schöne hergestellt, aber gerne habe ich es nicht gemacht. Da war mir stricken immer viel lieber.
    Wobei Deine Granny könnten echt Lust machen.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das sieht nach einer richtigen Häkelstudie aus und sieht sehr ordentlich aus. Ich bin gespannt, was daraus am Ende entstehen wird, vermute aber schon jetzt, dass eine Decke wird. ;-)
    Schön, wenn man sich so konsequent in etwas einarbeiten kann, um es richtig zu erlernen.
    LG und ein schönes verhäkeltes Wochenende
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Dein beitrag erinnert mich an mich selbst. Auch meine Lehrerin hat sich die Haare gerauft, das Verstecken hinter der Banknachbarin kenn ich auch und das Ergebnis - ich häkle wie du, also eigentlich falsch, aber wenn stört's. Das Ergebnis zählt, meins kann sich sehen lassen und deines sieht echt klasse aus.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  14. hallo Friederike,
    Deine Grannies sind schön...auch mit dem Finger nach oben...
    ich schmunzel gerade beim Häkeln und beobachte meinen Finger, der auch oben ist...seufz...kann mich nur sehr schwer umgewöhnen...

    liebe WE-HäkelGrüße schickt Dir Traudi aus dem Drosselgarten

    AntwortenLöschen
  15. Egal ob oben oder unten, hauptsache es macht Dir Spass! Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  16. irgendwie gehts mir ähnlich, ich kann häkeln und doch nicht. meine ersten granny-versuche vor vier wochen können aber nicht mit deinen schönheiten mithalten, schnief... nach langer zeit mal wieder viele grüße aus irland (unsere leitung ist nicht so ganz belastungsfähig, wenn auch schneller als noch vor einem jahr) eliane

    AntwortenLöschen
  17. Oooh wie wundertoll!!!
    Die Farben, die Muster - einfach traumschön!

    AntwortenLöschen
  18. Toll sind deine Grannies geworden. Ich wünschte meine wären auch so schön geworden. Ich hab's im Sommer versucht, aber wohl nicht das richtige Garn gehabt. Sie sahen einfach nur lotterig aus. Dabei kann ich eigentich wohl häkeln. Vielleicht versuche ich es im nächsten Jahr nochmal mit anderem Garn. Deine Ergebnisse stacheln ja doch wieder an.

    Und was das Häkeln angeht:...Es gibt keine Häkelpolizei...Wenn's mit "Finger oben" gut geht, warum denn nicht?

    Weiterhin viel Spaß und schöne Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Friedericke,
    deinen Eintrag fand ich jetzt total lustig!!! Ich häkle nämlich auch mit dem Finger nach oben, wusste aber nicht warum. Ja jetzt ist's mir klar, ich hab' auch zu erst stricken gelernt... Und ich häkle immer noch mit dem Finger nach oben... hab' jetzt auch vor ein paar Wochen wieder damit begonnen, bei mir werden es Blumen.
    Deine Grannies sind wunderschön geworden!!!
    LG,
    Sílvia.

    AntwortenLöschen
  20. Sieht doch total schön aus. Denke auch, jeder sollte seinen eigenen Weg finden und nicht immer alles nach "Handbuch" machen. Weiter so! :)

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.