Montag, 10. Mai 2010

Reisen mit der Bimmelbahn

Kissen für kleine Lokführer und alle,
die das Fernweh packt ...
Wenn keine Zeit bleibt für den Orientexpress
reisen wir mit der Bimmelbahn -
denn 
 mit Ruckeln, Zuckeln, den Kopf auf ein weiches Kissen gebettet, lässt es sich gut träumen von fernen Ländern und Abenteuern:




Henriette heißt die nette, alte kleine Bimmelbahn.
Henriette, Henriette fuhr noch nie nach einem Plan.
...


Henriette, Henriette wartet bis das letzte Kind,
bis die Großen und die Kleinen in den Zugabteilen sind.


Dann pfeift sie und sie bimmelt, rattert, knattert, dampft und faucht,
ruckelt, zuckelt, klappert, plappert, bebt und bibbert, rollt und raucht.




Bummelt munter durch die Wiesen, bremst und pfeift bei jeder Kuh,
bimmelt leise ihre Weise und die Kuh erwidert: Muh!





 

Wenn die Blumenwiesen kommen an der Straße hinterm Wald
macht die alte Henriette, macht das Bimmelbähnchen halt.


 

Denn dort steigen alle Kinder aus den Zugabteilen aus,
pflücken Klee für die Kaninchen und für Oma einen Strauß.





 Bimmelimm, dann geht die Glocke und ein jedes kommt gerannt,
und die alte Henriette zuckelt weiter übers Land.

...
...


Kissen zum Buch: Transferdruck und dann drauf los genäht
Buch: Henriette Bimmelbahn von James Krüss (Text) und Lisl Stich (Illustration)

Dieser Post ist mein Beitrag zum 7. Kreativtag bei seelenruhig

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Idee! Und so richtig nostalgisch anmutend.

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Friederike,

    kreativ und sooooooo schön!! Ich bin begeistert!!

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Lustig, kreativ, wunderschön! Solch ein Kissen schenkt ganz sicher bunte Träume!
    Herzliche Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Geschichte!

    Danke

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh, man darf wieder. (-:
    Jetzt habe ich die Mail an dich schon abgeschickt. Doppelt hält zweimal.

    Deine Idee zum Fernweh ist wunderbar und so schön umgesetzt. Da bettet sich das Köpfchen bestimmt ganz freiwillig am Abend.

    Akustisch hatte ich das Lummerland-Lied sofort im Ohr. Das habe ich immer gerne gehört. In Jugendjahren haben wir Laien-Puppentheater
    in der Kirche gespielt und unsere Puppen selbst gebastelt.

    LG + eine schöne Woche.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. ich habe nun auch den Weg in deinen neuen Blog gefunden.
    Das Kissen ist ganz wundervoll geworden. Da fehlen mir echt die Worte.
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Die Idee etwas Fertiges weiterzuspinnen kenne ich noch aus der Schule- da haben wir Zeitungsausschnitte aufgeklebt und weitergezeichnet.
    Das mal mit Stoff zu probieren und sich dann treiben zu lassen ist eine tolle Idee. Applikationen und Stickerein zu ergänzen zu können kann dann sehr inspirierend sein.
    Tolle Umsetzung!

    AntwortenLöschen
  8. Das Buch habe ich gleich erkannt.Schön wie Du es umgesetzt hast.
    Liebe Grüsse
    Helga

    AntwortenLöschen
  9. *freu*..die Komentarfunktion geht wieder

    Das Kissen...ich bin(mal wieder)platt und frage mich,ob es irgendetwas gibt,das du nicht..perfekt..kannst.

    GGLG
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Ein wunderschöner Beitrag, liebe Friederike, und schön, dass bei dir wieder kommentiert werden kann.
    Ich habe dich natürlich auch wieder verlinkt, denn deine Beiträge geben immer Freude und oft auch eine schöne Anregung. Danke dafür.
    Hätte ich nun Kinder zu beschenken, würde ich mich sofort auf Stoffsuche machen...; den Text werde ich mir merken; und das ganze erinnert mich an einen Pullover für meinen damals kleinen Sohn, eine eingestrickte Eisenbahn mit
    Tunnel!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. So ein schönes Kissen und eine so gemütliche Geschichte dazu, da hat doch jedes "Kind" süße Träume!!! Wunderschöne Idee - herzliche Grüße von Marlene

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Friederike,
    schön das man jetzt bei Dir auch ein paar Worte "loswerden" kann ;-).
    Das Kissen ist sooo toll geworden- so schön bunt, so lustig und mit vielen, lieben Details. Wenn das keine Kinderaugen zum Leuchten bringt, dann weiss ich auch nicht ;-).

    Ganz liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Friederike,
    freu mich jetzt, dass ich deinen Blog durch deinen lieben Kommentar entdeckt habe...dankeschön:-)!
    Jaaaa...Henriette die Bimmelbahn, die kenn ich noch aus meiner Kindheit und ich mag sie heute noch und dein Kissen dazu mag ich jetzt auch:-)!
    Hab auch schon mal ein bissel bei deinen Seifenkunststückchen gestöbert...feinfeinfein, man kann sie richtig riechen!!!!
    viele liebe Grüße schick ich dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön dein Kissen, ich liebe das Buch Jim Knopf und da wird man so schön daran erinnert.
    Schön, dass man dir auch hier wieder was schreiben kann.
    GLG Doro

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag die Bimmelbahn so gerne!!
    Toller Beitrag!

    Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Friederike,

    Henriette Bimmelbahn habe ich meinem kleinen Bruder früher vorgelesen. Dein Beitrag ist für mich eine schöne Reise in die Vergangenheit : o )

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Friederike, ganz süüüüüüüüß - einfach nur zum Freuen. Lieben Dank für dieses Post
    Birgit

    AntwortenLöschen
  18. total süß :-)
    schön wieder was von Dir zu sehen
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  19. Man würde meinen, Dein Beitrag besteht aus 7 Sachen oder Bilder. Dabei hast Du nur ein einziges Kissen immer wieder anders fotografiert. Das ist genial und die Geschichte wahnsinnig schön.

    Wie könnte es bei Dir auch anders sein.

    Lieber Gruss

    Milena

    AntwortenLöschen
  20. Anonym13.5.10

    Seit längerem bin ich Stammleserin und freue mich immer wieder über all das Schöne, dass ich hier entdecke.

    Herzliche Grüße
    Miliane

    AntwortenLöschen
  21. Super schön geworden! Und Henriette ist toll. Ich kannte sie noch gar nicht. Danke fürs Vorstellen. Liebe Grüße, nik

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.