Mittwoch, 10. Februar 2010

Barfuß durch den Schnee - Kneipp-Kur und warme Socken



Panorama: AMS - danke


Ei, du liebe, liebe Zeit,
ei, wie hat´s geschneit, geschneit!
Rings herum, wie ich mich dreh´ ,
nichts als Schnee und lauter Schnee.
Wald und Wiesen, Hof und Hecken,
alles steckt in weißen Decken.
...
...
aus: Friedrich Wilhelm Güll, Der erste Schnee



 Meine Großmutter schickte an Winterabenden nach frischem Schneefall ihre Kinderschar barfuß durch den Schnee und anschließend ins warme Bett. Meine Mutter als Kind, die Kälte des Schnees, die Überwindung barfuß hindurch zu gehen - wobei es wohl eher ein springen, hüpfen und laufen war, das Johlen und Lachen der Kinder - wer ist der schnellste? - , das Zurückkommen in die Wärme, abrubbeln der Füße und dann das wohlig vorgewärmte Bett ...
Erinnerungen -
Geschichten aus vergangenen Zeiten.

Oder doch nicht nur?
Den ersten Schneefall nutze ich auch, denn was im Sommer das Wassertreten, ist mir im Winter das Schneetreten. Also barfuß hindurch - für Kreislauf und Immunsystem.
Diesen Winter hatte ich dazu reichlich Gelegenheit.

Danach
selbstgestrickte warme Socken
mit Zopfmustern
 -
an langen, kalten Winterabenden gestrickt - mollige Wärme für kalte Zeiten ...



noch jemandem scheint das Schneetreten - oder eher Schneetoben - reichlich Spaß zu machen:

 
Bild: AMS - vielen Dank 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.