Mittwoch, 8. April 2009

Überraschungsei - kleiner Bildernähkurs




Für Außen- und Innenteil des Beutels jeweils 4 x 4 Stoffquadrate zuschneiden (also insgesamt 32 Quadrate). Ich habe eine Größe von 10 x 10 cm gewählt:



Jeweils 4 Stoffquadrate aneinander nähen - das gibt dann solche Stoffstreifen:



Nun werden die Stoffstreifen immer um ein Quadrat versetzt aneinander genäht. Bei den mittleren Quadraten anfangen zu stecken, damit die Ecken schön aufeinander stoßen. Bei den Endstücken die Nahtzugabe nicht mit annähen. (Das erleichtert später das Zusammennähen des Bodens bzw. der Zacken.) Auf meinem Bild sieht man den Nähbeginn durch die oberste Stecknadel markiert:



Auf diesem Bild kann man erkennen, wie versetzt die Streifen aneinander genäht werden und wie beim rechten Stoffstreifen die Nahtzugabe oben und beim linken Stoffstreifen unten überstehen (diesen Zentimeter jeweils nicht mitnähen):



Nach diesem Verfahren werden nun alle vier Streifen aneinander genäht, es entsteht der Eindruck einer "Treppe":


Mit den nächsten 16 Stoffquadraten genau so verfahren.
Nun werden die Teile so gelegt, dass die Zacken oben und unten liegen, die Streifen also schräg verlaufen:



Was nun kommt ist etwas schwierig zu beschreiben, deshalb habe ich eine Skizze gezeichnet. Es geht um das Zusammennähen - sozusagen die "Seitennaht".

Rechts die Anordnung der einzelnen Stoffstücke, der "Treppenabgang".
Die mittlere Skizze zeigt, wie der Stoff gelegt und genäht werden muss, damit rundum die Zacken entstehen. Die obere linke Ecke wird an die erste Naht auf der rechten Seite genäht - es ist im Prinzip, wie wenn ein neuer Streifen rechts angenäht werden würde, nur schließt sich so der Beutel. Nicht vergessen: auch hier die obere und untere Nahtzugaben nicht mitnähen:



Fototechnisch sieht es so aus:



Nun ist das Stoffteil geschlossen:



Gewendet und gebügelt:



Um den Boden einzunähen, die offenen Zacken aufeinander legen, rechts und links (die Außenkanten auf dem Bild) zusammen nähen:



Danach die mittlere Naht, dabei treffen die beiden eben zusammen genähten Spitzen zusammen, es entsteht ein Kreuz oder X:



Der äußere Beutel ist fertig:



Das Innenteil wird mit Vlieseline hinterlegt, dann das gleiche Verfahren wie beim Außenbeutel, allerdings darauf achten, in der Mitte der letzten Naht eine kleine Wendeöffnung lassen.



Auch das Innenteil ist fertig:



Beide Beutel rechts auf rechts ineinander schieben, die Zacken zusammen nähen, die oberen Spitzen nahe an der Naht abschneiden und die tiefen Ecken bis fast zur Naht einschneiden.



Durch die Wendeöffnung die Beutel wenden, die Zacken ausbügeln und absteppen. Wendeöffnung schließen:




Damit aus dem Beutel ein Osterei wird, den Beutel großzügig mit Ostergras füllen, da hinein die Ostereier, Schokolade, Seife oder andere Geschenke legen. Mit einer großen Schleife oben zubinden, die Zacken dekorativ in Form ziehen, die Ecken am Boden etwas nach innen drücken, so dass ein leicht gerundeter Eindruck entsteht:



Um zum Körbchen zurückzukehren, die Ecken wieder nach außen drücken und die Zacken oben umlegen:



Ich hoffe, es ist eine verständliche Anleitung geworden.

Sollten Fragen auftauchen, dürft ihr mir gerne schreiben - ich versuche dann weiter zu helfen.
(Ihr dürft mir natürlich auch sonst gerne schreiben - ich freue mich immer über emails oder Kommentare ...)


Ansonsten wünsche ich viel Freude beim Nähen ...


lieben Gruß von Friederike

kurzer Nachtrag am 9. April:
Beate hat schon ein Ei genäht, hier ihr Kommentar:

"Ich hab s geschafft und dank deiner tollen Anleitung ist es auch wirklich wunderschön geworden. ... ich bin super mit deiner Anleitung zurecht gekommen! ..."

Wenn das kein Kompliment ist?
Danke!

Kommentare:

  1. Dankeschön Friederike, dass Du Dir so viel Mühe gemacht hast!
    Ich werde mir das ausdrucken und irgendwann mal in Ruhe ausprobieren. Es gefällt mir supergut!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. GRAZIE PER IL TUTORIAL!!!
    CIAO ELISA

    AntwortenLöschen
  3. Oh,danke .deine Anleitung ist wieder prima. Dann kann es ja losgehen.
    L.G.
    helga

    AntwortenLöschen
  4. DU BIST ECHT EIN SCHATZ!!!!! Was für eine Arbeit du dir damit gemacht hast, vielen vielen Dank, ich werde es auf jeden Fall ausprobieren!!!!
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Friederike,

    das Beutelchen ist aber schön. Und das mit einem Bildernähkurs. Ob ich das auch kann? Ich weiss nicht! Sieht kompliziert aus! Oder sollte ich es mal probieren? Vielen Dank für die Anleitung.

    Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest!

    heidi

    AntwortenLöschen
  6. Oh Friederike,
    da schenkst Du uns ja ein edles Osterei. Vielen Dank! In diesem Jahr wird es mir wahrscheinlich zeitlich zu knapp aber ich werde es sicherlich irgendwann nachnähen.
    LG und schöne Ostertage, Christa

    AntwortenLöschen
  7. Ui, vielen Dank für die Anleitung - wobei ich zugebe, dass ich die Zeichnung noch ein bissl, für mich, unverständlich finde (wahrscheinlich ist es aber leichter, wenn alles daliegt)!

    Schade, ich werd' es diese ostern nicht schaffen, aber vielleicht nächstes Mal - sie sind auf jeden Fall: traumhaft!!

    Lg, Karin!

    AntwortenLöschen
  8. Das "Ei" ist superschön.
    Ich bewundere Euch Patchworkerinnen, denn mir fehlt jedesmal der Plan, wie das Ding dann wirklich zusammengenäht wird, damit es so aussieht, wie es aussehen soll. Geometrie und räumliches Vorstellungsvermögen fehlt da wohl in meinen Genen.
    LG Erna-Riccarda

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Friederike,
    erstmal mal muß ich sagen, DU MACHST SO SCHÖNE SACHEN. Ich habe schon viele nachgenäht und vielen lieben Leuten damit eine Freude bereitet. Deine Anleitung für das Osterei ist genial, ich setzte mich gleich mal dran, da mein Mann, etwas bei meiner Schwiemu wieder gut zu machen hat und ich schätze mal, sie wird ihm damit, schnell wieder verzeihen ;-)). Nochmals Danke für deine genialen Anleitungen.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Friederike,

    wow hast Du Dir eine Arbeit gemacht. Danke für den Bildernähkurs. Leider habe ich für dieses Jahr Ostern keine Zeit mehr das Überraschungsei nachzunähen.

    Super gemacht. Mach weiter so, ich lese super gerne in Deinem Blog.

    LG Christine

    AntwortenLöschen
  11. Petra8.4.09

    Hallo Friedrike,

    Du bist einfach ein Schatz!!!!
    Danke für die tolle Anleitung.
    Ich wünsche Dir wunderschöne Osterfeiertage!
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Friederike,
    diese Beutel hab ich vor 2 Jahren zu Weihnachten genäht, aber mit dem Frühlingsstoff sehen sie supertoll aus.
    Deine Anleitung ist so genial, ich tu mich immer schwer was zu erklären.
    Liebe Grüße Doro

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Friedericke
    Danke für Deine viele Arbeit. Nicht jeder macht sich soviel Mühe. Toll gemacht.
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  14. Anonymous8.4.09

    wow.... vielen Dank für die tolle Anleitung!!! Irgendwie juckt es mich jetzt unheimlich in den Fingern.....
    Da muss ich wohl mal tief in der Stoffkiste wühlen gehen *g*

    Liebe Grüsse
    Katja

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Friederike,

    vielen Dank für die wieder einmal tolle, sehr anschauliche Anleitung.

    Grinsen musste ich, weil es nach dem gleichen Prinzip der Aus-Klein-wird-groß-Tasche genäht wird. Das war mir doch gleich vertraut.

    Liebe Grüße
    Gabi

    P.S. ich hoffe, Du hattest einen schönen Palmsonntag und strahlende Gäste beim Anblick der schönen Seifenkörbchen

    AntwortenLöschen
  16. Herzlichen Dank für die tolle, geniale Anleitung !!

    Liebe Grüsse zu dir

    Rina

    AntwortenLöschen
  17. Anonymous8.4.09

    Hi Frederike,
    vielen lieben Dank für den Nähkurs, bei Gelegenheit versuch ich mich daran.
    lg
    petra

    AntwortenLöschen
  18. Oh Friederieke, das ist ja toll! Ganz herzlichen Dank für die tolle Anleitung. Ist schon gespeichert, vor Ostern schaffe ich es nicht mehr zu nähen.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  19. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön, liebe Friederike, für den wunderbaren Bildernähkurs und überhaupt für die zauberhafte Idee mit dem genähten Überraschungsei ! Für mich ist die tolle Nähanleitung bereits ein vorfristiges "Osterei". Vielen, vielen Dank!
    Morgen werde ich mich gleich an meine Näh-Ma setzen und ein solches "Zauberei" für meine Handarbeiten liebende Mom als Osterüberraschung nähen.

    AntwortenLöschen
  20. Super Anleitung und vielen lieben Dank...Klasse Idee, vorallem die Restverwertung..lach

    GGLG Regina

    AntwortenLöschen
  21. Ich hab s geschafft und dank deiner tollen Anleitung ist es auch wirklich wunderschön geworden. Ich werde es heute als Osterüberraschungsmitbringsel (hach, schönes Wort) überreichen....mal gespannt, wie es ankommt! Vielen Dank nochmal, ich bin super mit deiner Anleitung zurecht gekommen!
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  22. ...schön, hoffentlich kann ich einigen Mut machen. Blöderweise habe ich - da ich es etwas eilig hatte - kein Bild gemacht ;o(( es ist aber bei der Beschenkten sehr gut angekommen und auch einige Kundinnen waren ganz begeistert! Ich nähe mir auf jeden Fall auch noch so ein Körbchen, man kann es ja auf jeden Fall das Ganze Jahr nutzen...
    LG
    Beate...die ganz stolz ist, das ihr Kommentar unter deinem Post steht!!!!

    AntwortenLöschen
  23. Der Wahnsinn! Danke für die tolle Anleitung!

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  24. Eliane Zimmermann10.4.09

    wunderschön, wenn auch aufwändig!!! deine maus darf mich kaum noch wärmen, sie sitzt immer am esstisch bei mir, ich will sie immer anschauen! schöne ostern!

    AntwortenLöschen
  25. Hallo,
    oh,wieder so eine schöne Näharbeit....
    sieht superhübsch aus.....
    nur schade,das ich im Moment so gar keine Zeit zum Nähen habe......na ja,was nicht ist........und der nächste Winter kommt bestimmt.....
    Also,Danke für die Anleitung
    und
    Dir und Deinen Lieben
    ein
    Frohes Osterfest
    Anke

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Frederike,
    das ist eine tolle Anleitung ,das Ei ist traumhaft und mit dem Bilderkurs kann man es super nachnähen.
    Wünsche Dir ein schönes Osterfest

    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Friederike,

    danke für deine Anleitung und die große Mühe, die damit verbunden war

    dir und deinen Lieben
    von Herzen ein frohes, gesegnetes Osterfest mit viel Sonnenschein und einem fleißigen Hasen

    lieben Gruß
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Friederike,
    Ich bewundere immer wieder deine Patchkünste, vielen Dank für die liebevolle Fotoanleitung, man muss schon viel Fingerspitzengefühl und Einsicht haben, um da alles passen zu lassen.Das ist dir wiedermal gelungen.
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Friederike, danke für Deinen so lieben Kommentar. Dein Täschchen ist zauberhaft und Du hast Dir so viel Mühe gemacht es Schritt-für-Schritt zu erklären. Prima :-))) Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  30. Anonymous27.8.09

    Toller Beutel.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Friederike,
    ich wollte mich auch mal für Deine tolle Anleitung bedanken. Letzte Ostern habe ich das Ei für eine Wichtelei genäht (war mein erster Versuch zu Patchen) und es ist super angekommen. Mitlerweile habe ich auch mehrere davon in der Wohnung stehen.
    Danke.
    Lieben Gruß
    Melle

    AntwortenLöschen
  32. Anonym8.10.11

    Es ist eine wunderbare Idee, aus dem Körbchen ein Ei zu machen, und ich werde es nächstes Jahr Ostern an Freundinnen verschenken.

    Vielen Dank dafür!

    Ingrid

    AntwortenLöschen
  33. Anonym8.10.11

    Es ist eine wunderbare Idee, aus dem Körbchen ein Ei zu machen, und ich werde es nächstes Jahr Ostern an Freundinnen verschenken.

    Vielen Dank dafür!

    Ingrid

    AntwortenLöschen
  34. Vielen Dank für die sehr gute Anleitung. Ich habe mir heute dieses Körbchen genäht und es war so einfach diese Anleitung nachzuarbeiten! Respekt für die wirklich gute Anleitung!

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.