Freitag, 18. April 2008

Pompadour und rosige Zeiten ...

Solche Beutel sollen von der Favoritin (hört sich das nicht schöner an als "Mätresse"?) des französischen Königs Louis XV, der Marquise de Pompadour, für ihre Schmuckaufbewahrung entworfen worden sein. Sie kamen dann in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Mode.


Mein Beutel - etwas größer - stammt allerdings vom Arpril 2008 und ist ein Geschenk für eine Freundin. Er ist auch nicht gedacht, Schmuck aufzubewahren sondern dient als Nähbeutel. In den acht einzelnen Fächern ist jede Menge Platz für Garnrollen, Schere oder das Maßband und in der Mitte für das Nadelkissen. So ist alles beisammen, wenn mal wieder ein Nähkurs ansteht.



Nach dieser Vorlage habe ich aber auch schon kleine Schmuckbeutel aus Samt und Seide genäht. Sie bewähren sich wunderbar auf Reisen. In den kleinen Fächern werden Ringe und Armbänder gut geschützt transportiert und in der Mitte ist Platz für eine Kette.
liebe Grüße von
Friederike

Kommentare:

  1. O lala, ein Pompadour, er ist wunderschön geworden Friederike!
    Ich bin schon lange auf der Suche nach einem Schnittmuster dafür, weißt du mir eines?
    Denkst du, dass es ein NähMa-Dummie wie ich auch hinkriegt?
    LG Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. nicht nur bildschön, sondern auch noch super praktisch der Pompadour. Sehr gute Idee die kleinen Fächer hineinzuarbeiten und als Nähbeutel zu nutzen. Hab eich noch nie vorher gesehen und werde ich mir merken.

    ein tolles Geschenk über das die Beschenkte sich sicherlich doll freuen wird.

    ich wünsche dir ein sonniges und kreatives Wochenende.
    Liebe Grüße von Pia-Marie

    AntwortenLöschen
  3. Ist der Beutel schööönnn.
    Da möchte man gerne Freundin sein :-)))
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Den Pompadour finde ich sehr praktisch.Er ist ein tolles Geschenk.Priema Idee.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Friederike,

    das Beutelchen ist wunderschön geworden! Da wird sich deine Freundin aber freuen.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ist der aber hübsch geworden, alleine schon der Stoff, und dann erst die Verarbeitung. Ein wundervolles Geschenk.

    So ein Beutelchen steht auch auf meiner Liste, vor Jahren habe ich einen passend zu einem Ballkleid genäht, muss direkt mal sehen, wo der geblieben ist.

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Friederike,
    so ein Pompadour steht auch schon lange auf meiner To-do-Liste.
    Deiner ist sehr schön geworden. Ihn als Nähutensilo zu benutzen ist auch 'ne gute Idee!
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  8. ...eine ganz süße Idee und superpraktisch.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Einen schönen Beutel hast du genäht.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Friederike,
    wunderschön und bestens gelungen ist dieser tolle Pompadour und eine sehr gute Idee, ihn für Nähutensilien zu verwenden. So sind die vielen Kleinteile wunderbar aufgehoben. Ein sehr schönes und auch edles Geschenk sind diese Beutel.
    Viele liebe Grüße von Maria

    AntwortenLöschen
  11. ein Traumgeschenk, das wird deine Freundin sicher sehr in Ehren halten!

    Ein französicher Touch- erst die la vie en rose Tage, nun bei dir ein Pompadour...... wunderschön.

    LG Tina-Kleo

    AntwortenLöschen
  12. vielen Dank für die lieben Kommentare, ich bin eben erst dazugekommen, sie freizuschalten denn heute hatte ich Dienst und gestern - ja gestern: war Stoffmarkt, da hatte ich für nichts anderes mehr Zeit...
    Ich schwebe immer noch im Stoffmarktglück.
    Euch allen einen wunderschönen Wochenendausklang
    und liebe Grüße von
    Friederike

    AntwortenLöschen
  13. Weil die Beutelchen so praktisch sind,lieben die Frauen sie heute noch!Mit so einem hübschen Geschenk liegt man nie daneben!Auch ich finde dein Beutelchen auch wunderbar! LG,Ulla

    AntwortenLöschen
  14. Das kleine Täschchen allein ist ja schon mehr als einen Hingucker wert, aber die Idee die dahinter steckt ist ja gold wert. Total entzückend!!
    Ganz liebe Grüße Manu

    AntwortenLöschen
  15. Anonymous21.4.08

    der Beutel ist wunderschön geworden. WürdestDu verraten, wie man den näht? Darf ich Dir eine mail schreiben?
    GLG
    Mandy

    AntwortenLöschen
  16. Wau, ich habe letztes Wochenende in einem Laden genau dieses Beutelchen gesehen und habe es genau unter die Lupe genommen, da ich die Idee unwahrscheinlich toll finde. Nun brauche ich nicht mehr zu grübel :-)
    Schöne Fotos und tolle Sachen sind in Deinem Blog!
    Viele Grüße
    die ostzicke

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.