Dienstag, 12. Februar 2008

Körnerhühner - Anleitung


Hier kommt jetzt noch die Anleitung von meinen Körnerhühnern. Sie sind wesentlich schneller genäht als die Patchworkhühner, sehen aber trotzdem niedlich aus. (Diese Anleitung habe ich Milena versprochen, die die Hühner gerne in ihrer Klasse im Handarbeitsunterricht nacharbeiten möchte.)



Benötigt werden zwei Stücke Stoff mit den Ca.-Maßen 13 x 10 cm (im Bild links).
Hahnenkamm zuschneiden und Schnabel falten, das Stoffstück für den Schnabel hat die Maße 5 x 5 cm, es wird wie bei den Patchworkhühner gezeigt gefaltet (mittleres Bild).
Schnabel und Hahnenkamm werden an einer Schmalseite und einer Längsseite angeheftet (im Bild rechts).


Der Schwanz bei meinem Körnerhühnern besteht aus zwei Teilen, die leicht versetzt aufeinander gelegt und geheftet werden (Maße 7 x 7 cm), den überstehenden Rand (s. im Bild rechts) bündig zum unteren Schwanzteil abschneiden. Die Schwanzteile werden wie bei den Patchworkhühnern gezeigt gefaltet, dieses mal habe ich die offene Seite nach unten gekehrt.


Wie bei den Patchworkhühnern werden nun die beiden Körperteile zusammengenäht, also oben beim Hahnenkamm, vorne beim Schnabel und unten mit einer Wendeöffnung.
Die obere Naht (Kammnaht) auf die untere (Wendeöffnungsnaht) legen, den Schwanz dazwischen in das Körperteil hineinschieben - die Seite die nach dem Wenden sichtbar sein soll zeigt nach oben Richtung Hahnenkamm (s. Bild links) - dann die Rück- bzw. Schwanzseite abnähen und den Körper durch die Öffnung in der Bodennaht wenden.




Nun wird das Hühnchen gefüllt: mit Weizen - dann gibt's Weizenhühnchen oder mit Reis - dann gibt's Reishühnchen. Zum Schluss die Öffnung mit ein paar Nadelstichen schließen. Augen aufmalen, Perlen aufnähen oder mit Knötchenstich die Augen aufsticken.




Man kann die Füllung auch zur Hälfte durch Lavendel ersetzen, das gibt dann sehr aparte Hühnchen, Lavendeldufthühnchen und -hähnchen.
Viel Vergnügen beim Ausprobieren und liebe Grüße von
Friederike

Kommentare:

  1. Julia14.2.08

    Liebe Friederike,
    danke, dass du mir den link geschickt hast, ich habe mich dann wieder erinnert wie es geht, aber mit Vorlage ist besser. Ich wusste gar nicht, dass du einen Blog hast. Ich schaue hier ab heute natürlich jetzt öfters rein, die Adresse habe ich gespeichert.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. liebe Julia,
    ich dachte bei den Hühnchen gleich an Dich als wir telefonierten. Du bist hier jederzeit herzlich willkommen, aber vergiss darüber hinaus bitte nicht das Telefonieren mit mir.
    viele liebe Grüße
    Friederike

    AntwortenLöschen
  3. So ?..Osterhühner nachgezählt...sind ganz süß geworden.

    AntwortenLöschen

ich danke euch für eure Kommentare.Für posts, die älter als 4 Tage sind habe ich die Kommentarfunktion eingeschaltet. Diese Kommentare werden von mir nachdem ich sie gelesen habe freigeschaltet.

zu guter Letzt:

Auf die in meinem Blog verlinkten Seiten habe ich keinerlei Einfluss - weder auf deren Gestaltung noch auf die Inhalte. Für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Dies ist eine private Website, ich untersage jegliche Weitergabe meiner persönlichen Daten. Von mir eingestellte Bilder dürfen erst nach Rücksprache ausschließlich für private Zwecke verwendet werden.